Das sogenannte Anleiheschuldverhältnis

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 101.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Fester Einband

Beschreibung

Das Schuldverschreibungsgesetz verbindet die Gläubiger von Anleihen zu einer besonderen Gemeinschaft. Wie dieses Kollektiv und die Bestimmungen des Schuldverschreibungsgesetzes einzuordnen sind, ist bisher nicht abschließend geklärt. Welche Möglichkeiten bestehen für den einzelnen Anleihegläubiger, sich durch Kündigung vorzeitig von seinem Investment und diesem Kollektiv zu lösen? Ausgehend von den bilateralen Rechtsbeziehungen zwischen dem Anleiheschuldner und dem einzelnen Anleihegläubiger werden das Kollektiv der Anleihegläubiger sowie die Bestimmungen des Schuldverschreibungsgesetzes anhand der wertpapierrechtlichen und allgemeinen zivilrechtlichen, insbesondere schuldrechtlichen, Grundlagen analysiert und qualifiziert. Anschließend untersucht die Autorin, welche Möglichkeiten für den Gläubiger einer Anleihe bestehen, diese zu kündigen, und welche Möglichkeiten wiederum für das Kollektiv der Anleihegläubiger bestehen, eine solche Kündigung aufzuheben.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Das sogenannte Anleiheschuldverhältnis
Autor
EAN
9783161556999
ISBN
978-3-16-155699-9
Format
Fester Einband
Herausgeber
Mohr Siebeck GmbH & Co. K
Genre
Allgemeines & Lexika
Veröffentlichung
02.05.2018
Anzahl Seiten
349
Gewicht
699g
Größe
H244mm x B164mm x T27mm
Jahr
2018
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen