MelisandenSee

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 18.30 Sie sparen CHF 4.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Schauplätze sind eine Kleinstadt in Süddeutschland und eine Pension an einem ruhigen See in den Bergen.Ein Mann und eine Frau beobachten eine junge Frau, Evi. Die beiden Beobachter kennen sich nicht und verfolgen vollkommen andere Ziele.Melisande ist neununddreißig und hat nur noch einen Lebensinhalt: Sie will Evi töten, weil sie ihr die Schuld am Tod ihres Mannes Achim und ihres Sohnes Malte gibt. Ihr von sich selbst als unscheinbar wahrgenommenes Äußeres ist dabei die beste Tarnung. Seit drei Jahren trägt sie ein Messer in ihrer Anoraktasche, seit drei Jahren zieht sie immer um, wenn die unstete Evi umzieht. Sie ist immer in Evis Nähe, folgt ihr im Bus, egal wohin die Fahrt geht. Und jetzt wohnt sie ihr genau gegenüber. Mit einem Koffer voller Fotos und Dokumenten aus ihrem Leben, darunter auch ein verschlossener Brief. Mehr hat sie nicht behalten. Melisandes Platz ist das Fenster.Justus Engelschall ist Anfang vierzig, allein und Evi Kupfers derzeitiger Vermieter. Er lebt im Erdgeschoss seines Mietshauses, in dem Evi eine Einzimmerwohnung im dritten Stock bezogen hat. In Evi sieht er plötzlich die Chance auf sein ganz persönliches Glück. In seiner Persönlichkeit brechen zerstörerische Triebe auf, die auch für Evi gefährlich werden, als er sich zurückgewiesen fühlt. Um Evi für sich zu gewinnen, scheut er vor Mord nicht zurück.Eva-Maria Kupfer, genannt Evi, ist zweiundzwanzig, zwar schön, aber vollkommen antriebslos. Sie ist sich ihrer Depression und deren Ursache nicht bewusst. Nach einer einmaligen Möglichkeit als Model zu arbeiten, fällt sie wieder in ihre Erstarrung zurück, die sie in der Kleinstadt festhält. Seit drei Jahren ist sie in sich versunken, bemerkt weder Melisande, die ihr stetig folgt, noch die Gefahr, die von ihrem Vermieter ausgeht, bis sie selbst ihrem Leben ein Ende setzen will. Eines Tages besteigen Melisande, Evi und Justus denselben Bus. Dieses Mal ist alles anders. Justus folgt Evi, die ihre Umwelt wie immer nicht wahrnimmt, und Melisande folgt Justus.

Klappentext

Schauplätze sind eine Kleinstadt in Süddeutschland und eine Pension an einem ruhigen See in den Bergen.Ein Mann und eine Frau beobachten eine junge Frau, Evi. Die beiden Beobachter kennen sich nicht und verfolgen vollkommen andere Ziele.Melisande ist neununddreißig und hat nur noch einen Lebensinhalt: Sie will Evi töten, weil sie ihr die Schuld am Tod ihres Mannes Achim und ihres Sohnes Malte gibt. Ihr von sich selbst als unscheinbar wahrgenommenes Äußeres ist dabei die beste Tarnung. Seit drei Jahren trägt sie ein Messer in ihrer Anoraktasche, seit drei Jahren zieht sie immer um, wenn die unstete Evi umzieht. Sie ist immer in Evis Nähe, folgt ihr im Bus, egal wohin die Fahrt geht. Und jetzt wohnt sie ihr genau gegenüber. Mit einem Koffer voller Fotos und Dokumenten aus ihrem Leben, darunter auch ein verschlossener Brief. Mehr hat sie nicht behalten. Melisandes Platz ist das Fenster.Justus Engelschall ist Anfang vierzig, allein und Evi Kupfers derzeitiger Vermieter. Er lebt im Erdgeschoss seines Mietshauses, in dem Evi eine Einzimmerwohnung im dritten Stock bezogen hat. In Evi sieht er plötzlich die Chance auf sein ganz persönliches Glück. In seiner Persönlichkeit brechen zerstörerische Triebe auf, die auch für Evi gefährlich werden, als er sich zurückgewiesen fühlt. Um Evi für sich zu gewinnen, scheut er vor Mord nicht zurück.Eva-Maria Kupfer, genannt Evi, ist zweiundzwanzig, zwar schön, aber vollkommen antriebslos. Sie ist sich ihrer Depression und deren Ursache nicht bewusst. Nach einer einmaligen Möglichkeit als Model zu arbeiten, fällt sie wieder in ihre Erstarrung zurück, die sie in der Kleinstadt festhält. Seit drei Jahren ist sie in sich versunken, bemerkt weder Melisande, die ihr stetig folgt, noch die Gefahr, die von ihrem Vermieter ausgeht, bis sie selbst ihrem Leben ein Ende setzen will. Eines Tages besteigen Melisande, Evi und Justus denselben Bus. Dieses Mal ist alles anders. Justus folgt Evi, die ihre Umwelt wie immer nicht wahrnimmt, und Melisande folgt Justus.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
MelisandenSee
Untertitel
Ein Psycho-Krimi
Autor
EAN
9783849119263
ISBN
978-3-8491-1926-3
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
tredition
Genre
Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten
260
Gewicht
280g
Größe
H190mm x B120mm x T18mm
Jahr
2012
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch