Tegernsee (Stadt)

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 18.00 Sie sparen CHF 4.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Tegernsee, Herzoglich Bayerisches Brauhaus Tegernsee, Gymnasium Tegernsee, Internationales Bergfilmfestival Tegernsee, EV Tegernsee, TV Tegernsee. Auszug: Das Kloster Tegernsee ist ein ehemaliges Kloster der Benediktiner am Tegernsee in der Stadt Tegernsee in Bayern. Es war bis 1803 die wichtigste Benediktinerabtei Oberbayerns. Heute befinden sich die Gebäude des Klosters als Schloss Tegernsee im Besitz der herzoglichen Linie der Wittelsbacher. Die örtliche katholische Pfarrkirche St. Quirinus war bis 1803 Klosterkirche. In den ehemaligen Klostergebäuden befinden sich heute neben einem Restaurant auch das weithin bekannte Bräustüberl der Tegernseer Brauerei und das Gymnasium Tegernsee. Die Mönchsgemeinschaft am Tegernsee war um Mitte des 8. Jahrhunderts (746 oder 765) entstanden als Gründung der Brüder Oatkar und Adalbert, die dem altbayerischen Adelsclan der Huosi angehörten. Besiedelt von St. Galler Mönchen, entfaltete das Kloster des heiligen Quirinus Aktivitäten der christlich-kulturellen Durchdringung, die bis nach Tirol und Niederösterreich reichten. Zu der Gründung des Klosters durch die Brüder gibt es eine Sage am Tegernsee: Die beiden fürstlichen Brüder Oatkar und Adalbert aus dem Herzogsgeschlecht der Agilolfinger aus der Sippe der Huosi (Ihnen gehörte der Huosigau im Südwesten Bayerns) lebten mit ihren Familien am Hofe des Königs Pippin (714-768) im Frankenreich. Die Sage berichtet, dass der Sohn des Frankenkönigs den Sohn Oatkars aus Wut beim Schachspielen mit dem Schachbrett erschlug. Pippin - obwohl er der mächtige Frankenkönig war - fürchtete dennoch die Rache der Sippe der in Bayern und Burgund begüterten und mächtigen fürstlichen Brüder. Bevor nun Oatkar von dem Verbrechen überhaupt erfuhr, rief Pippin ihn und seinen Bruder Adalbert zu sich und fragte listig scheinbar um Rat: "Ratet mir, was würdet ihr tun: Wie würdet Ihr einem schrecklichen Übel begegnen, wenn es nun nicht mehr zu ändern ist" Beide Brüder entgegneten "So ein schreckliches Übel müsste man gottergeben und mit Gleichmut hinnehmen." Da erst eröffnete ihnen der schlaue Pippin, was geschehen war. Da nun die beiden Brüder nicht gegen ihren

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Tegernsee (Stadt)
Untertitel
Person (Tegernsee), Ludwig Thoma, Olaf Gulbransson, Liste der Baudenkmäler in Tegernsee, Kloster Tegernsee, Ludovika Wilhelmine von Bayern, Viktoria Rebensburg, Max Emanuel Herzog in Bayern, Florian Busch, Michael Veith, Veronika Nachmann
Editor
EAN
9781158854417
ISBN
978-1-158-85441-7
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Books LLC, Reference Series
Genre
Internationales Recht
Anzahl Seiten
32
Gewicht
85g
Größe
H246mm x B189mm x T2mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch