Arithmetische und geometrische Fähigkeiten von Schulanfängern

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 88.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Eine empirische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Bereichs Muster und Strukturen Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Christoph Selter

Die Arbeit befasst sich mit der Darstellung und Analyse mathematischer Lernstände von Schulanfängerinnen und Schulanfängern zu arithmetischen und geometrischen Grundideen. Die Bedeutsamkeit der Feststellung von Lernständen wird zunächst aus verschiedenen disziplinären Perspektiven herausgearbeitet und die Grundideen der Arithmetik und Geometrie als mathematikdidaktische Bezugsbasis erläutert. Ausgehend von den Ergebnissen themenverwandter Studien schließt sich eine empirische Untersuchung der Autorin an, in der durch Leitfadeninterviews die arithmetischen und geometrischen Lernstände von mehr als 100 Kindern zu Schulbeginn erfasst wurden. Die Auswertung findet durch die Verzahnung qualitativer und quantitativer Methoden statt. Besonders ausführlich werden die Lernstände der Schülerinnen und Schüler zu arithmetischen und geometrischen Mustern und Strukturen in Detailanalysen betrachtet. In kurzen Überblicksanalysen werden die Erfolgsquoten und Vorgehensweisen der Kinder bei den Aufgaben zu den einzelnen Grundideen der Arithmetik und Geometrie dargestellt. Von den erreichten Testpunktzahlen ausgehend werden zum einen die Lernstände unterschiedlicher Schülergruppen (getrennt nach Geschlecht, Alter und sozialem Einzugsgebiet der besuchten Grundschule) verglichen, zum anderen Zusammenhänge in den Lernständen der Schulanfängerinnen und Schulanfänger in (den verschiedenen Grundideen) der Arithmetik und der Geometrie statistisch untersucht.

Autorentext
Dr. Theresa Deutscher promovierte bei Prof. Dr. Christoph Selter am Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts der TU Dortmund

Klappentext
Kinder verfügen am Schulbeginn über sehr heterogene mathematische Fähigkeiten, die einer individuellen Diagnose und Förderung bedürfen. Für die Planung und Durchführung eines auf ihre Fähigkeiten abgestimmten Anfangsunterrichts ist daher das Wissen über Kompetenzen und Vorgehensweisen der Kinder unabdingbar. Theresa Deutscher stellt die Lernstände von Schulanfängerinnen und Schulanfängern inhaltlich umfassend und detailliert für die Grundideen der Arithmetik und der Geometrie dar. Hierzu führt sie klinische Einzelinterviews mit 108 Kindern durch, welche sie sowohl qualitativ als auch quantitativ in Bezug auf unterschiedliche Schülergruppen auswertet. Besonders ausführlich werden die Lernstände der Kinder im Bereich Muster und Strukturen dargestellt und der vielfältige Umgang der Kinder mit der Teilmusterwahrnehmung, der Teilmusterstrukturierung sowie der Musteranwendung herausgearbeitet. Die Autorin weist nach, dass die arithmetischen und geometrischen Fähigkeiten der Schulanfängerinnen und Schulanfänger in einem beachtenswerten Zusammenhang stehen.

Inhalt
Bedeutsamkeit der Feststellung von Lernständen
Lernstände am Schulanfang
Grundideen der Mathematik
Untersuchungsdesign
Detailanalyse der Lernstände zu Mustern und Strukturen
Überblicksanalyse der Lernstände zu Grundideen der Arithmetik und der Geometrie
Gesamtanalyse der Lernstände

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Arithmetische und geometrische Fähigkeiten von Schulanfängern
Untertitel
Eine empirische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Bereichs Muster und Strukturen
Autor
EAN
9783834817235
ISBN
978-3-8348-1723-5
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Vieweg+Teubner Verlag
Genre
Soziologie
Anzahl Seiten
468
Gewicht
640g
Größe
H210mm x B148mm x T26mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen

Weitere Produkte aus der Reihe "Dortmunder Beiträge zur Entwicklung und Erforschung des Mathematikunte"

Andere Kunden kauften auch