Frankls moralischer Imperativ

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 54.40 Sie sparen CHF 13.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Mündige Personen legen Wert auf ihre Verantwortlichkeit, die sie nicht von der Bürde der Entscheidung entlastet. Eine an universellen Prinzipien orientierte Entscheidungsethik kann einen problemlösungsorientierten Lebensvollzug fördern. Sie orientiert sich an der Erweiterung von Verantwortung und Glück im Umgang und Austausch des Subjekts mit der Außenwelt. Die Erklärung und Begründung dieser Annahme sind das Ziel der Arbeit. Ihre Perspektive richtet sich auf die Verknüpfung einer bedingungsanalytischen Konzeption gelingenden glücklichen Lebens als Grundlage einer auf Achtung und Anerkennung gegründeten Ethik mit einer hermeneutischen Analyse der ethischen Implikation der Anthropologie Viktor Frankls. Im Vordergrund der Überlegung steht das autonome Wollen statt eines heteronomen Sollens.

Autorentext

Die Autorin: Theresia Maria Leitner-Schweighofer, geboren 1944; Lehramt für das land- und forstwirtschaftliche Bildungswesen; Studium der Pädagogik, Heilpädagogik und Philosophie; Tätigkeiten in Schule, außerschulischer Jugendarbeit und heilpädagogischem Bereich.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Konzeption eines gelingenden Lebens - Ethischer Horizont bei Viktor Frankl - Explikation personaler Existenz - Suche nach dem Sinn.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Frankls moralischer Imperativ
Untertitel
Die ethische Dimension in Viktor Frankls psychotherapeutischem/philosophischem Menschenbild
Autor
EAN
9783631576953
ISBN
978-3-631-57695-3
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Lang, Peter GmbH
Genre
Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten
146
Gewicht
211g
Größe
H211mm x B146mm x T15mm
Jahr
2009
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch