Die Haftung aus Verwaltungsrechtsverhältnis.

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 96.00 Sie sparen CHF 24.00
Print on Demand - Exemplar wird für Sie gedruckt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Das Staatshaftungsrecht ist in einem Maß durch Richterrecht geprägt, wie dies heutzutage auf kaum einem anderen Rechtsgebiet der Fall ist. Zu den Kreationen zählt das bislang in der Rechtswissenschaft nicht mit der gebührenden Aufmerksamkeit zur Kenntnis genommene Institut der "Haftung aus verwaltungsrechtlichem Schuldverhältnis". Der weitgehend ergebnisorientierten Rechtsprechung geht es bei der Annahme von "Schuldverhältnissen" im Verwaltungsrecht um die Schließung tatsächlicher oder vermeintlicher Lücken im öffentlich-rechtlichen Sekundärrechtsschutz durch eine entsprechende Anwendung von BGB-Vorschriften. Die entscheidende Vorfrage, wann überhaupt ein sog. "verwaltungsrechtliches Schuldverhältnis" vorliegt, blieb bisher unbeantwortet. Thomas Meysen analysiert die Anwendung von privatrechtlichen Haftungsvorschriften in gänzlich disparaten Materien des Öffentlichen Rechts unter einem gemeinsamen Etikett "verwaltungsrechtliches Schuldverhältnis" und beleuchtet sie kritisch, um die unterschiedlichen Haftungskonstellationen anschließend in ein durchgängiges Konzept einzuordnen. Ausgangspunkt und Ordnungsrahmen dieser außergewöhnlichen Systematisierungsleistung bildet das Verwaltungsrechtsverhältnis. Aus ihm heraus werden Kriterien und Voraussetzungen für die Heranziehung der verschiedenen, dem BGB-Haftungsrecht entlehnten Rechtsgrundsätze entwickelt. Der Autor leistet mit der längst überfälligen Durchdringung der sog. "verwaltungsrechtlichen Schuldverhältnisse" einen wichtigen Beitrag zur Verwaltungsrechtsverhältnislehre und trägt dazu bei, das "Trennungsdenken" zwischen Privatrecht und Öffentlichem Recht nicht weiter künstlich zu befördern, sondern angesichts komplexer Problemlagen in der Praxis im Wege systematischen Denkens und Argumentierens den größtmöglichen Nutzen aus beiden Teilrechtsordnungen zu ziehen.

Klappentext

Für diesen Titel ist noch kein Beschreibungstext vorhanden.



Inhalt
Inhaltsübersicht: 1. Kapitel: Einleitung: Das "verwaltungsrechtliche Schuldverhältnis" in der gerichtlichen Praxis - Rechtsdogmatische und methodische Defizite der Praxis - "Verwaltungsrechtliche Schuldverhältnisse" im System des Verwaltungsrechts - 2. Kapitel: Analyse der Rechtsprechung: Begriff und Arten des "verwaltungsrechtlichen Schuldverhältnisses" - Einzelne Institute "verwaltungsrechtlicher Schuldverhältnisse" - Rationalitäten der Rechtsprechung zum "verwaltungsrechtlichen Schuldverhältnis" - 3. Kapitel: Haftung aus Verwaltungsrechtsverhältnis: Methoden richterlicher Rechtsfortbildung zur Anwendung von BGB-Schuldrecht im Öffentlichen Recht - Einzelne Rechtsgrundsätze aus dem BGB-Schuldrecht und Lückenhaftigkeit des öffentlich-rechtlichen Regelungszusammenhangs - Sachliche Begründung der Rechtsfortbildung - Grenzen richterlicher Rechtsfortbildung - Rechtsfolgen der Haftung aus Verwaltungsrechtsverhältnis - Konkurrenzen - Rechtsweg - 4. Kapitel: Fazit und Ausblick - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Haftung aus Verwaltungsrechtsverhältnis.
Untertitel
Zugleich ein Beitrag zur Figur des "verwaltungsrechtlichen Schuldverhältnisses".
Autor
EAN
9783428101146
ISBN
978-3-428-10114-6
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Duncker & Humblot
Herausgeber
Duncker & Humblot
Genre
Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten
424
Gewicht
642g
Größe
H233mm x B157mm x T22mm
Jahr
2000
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch