Schreiben für die eigenen Augen

(0) Erste Bewertung abgeben
(1) LovelyBooks.de Bewertung
20%
CHF 18.30 Sie sparen CHF 4.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

»Ein Dialog der Seele mit der Seele«
Virginia Woolf über ihre Tagebücher

»Ein Dialog der Seele mit der Seele« (Virginia Woolf über ihre Tagebücher)

Zur Erholung von ihrer schriftstellerischen Arbeit notierte Virginia Woolf fast täglich rasch und spontan, was ihr durch den Kopf ging. So entstand das einzigartige Tagebuchwerk, das ihr inneres und äußeres Dasein von 1915 bis zu ihrem Tod 1941 dokumentiert. Eine Auswahl aus diesen Aufzeichnungen macht unser Bild von ihrem Leben und ihrer Persönlichkeit um einige Klischees ärmer und um viele Nuancen reicher. Wir sehen, welchen Mut sie immer wieder ihren Ängsten und psychischen Krisen entgegensetzte und wie genau sie ihre Umwelt beobachtete, mit Witz und Freude an Spott und Klatsch.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT+KRITIK

Autorentext
Virginia Woolf wurde am 25. Januar 1882 als Tochter des Biographen und Literaten Sir Leslie Stephen in London geboren. Zusammen mit ihrem Mann, dem Kritiker Leonard Woolf, gründete sie 1917 den Verlag The Hogarth Press. Ihre Romane stellen sie als Schriftstellerin neben James Joyce und Marcel Proust.Zugleich war sie eine der lebendigsten Essayistinnen ihrer Zeit und hinterließ ein umfangreiches Tagebuch- und Briefwerk. Virginia Woolf nahm sich am 28. März 1941 in dem Fluß Ouse bei Lewes (Sussex) das Leben.

Zusammenfassung
»Ein Dialog der Seele mit der Seele« (Virginia Woolf über ihre Tagebücher) Zur Erholung von ihrer schriftstellerischen Arbeit notierte Virginia Woolf fast täglich rasch und spontan, was ihr durch den Kopf ging. So entstand das einzigartige Tagebuchwerk, das ihr inneres und äußeres Dasein von 1915 bis zu ihrem Tod 1941 dokumentiert. Eine Auswahl aus diesen Aufzeichnungen macht unser Bild von ihrem Leben und ihrer Persönlichkeit um einige Klischees ärmer und um viele Nuancen reicher. Wir sehen, welchen Mut sie immer wieder ihren Ängsten und psychischen Krisen entgegensetzte und wie genau sie ihre Umwelt beobachtete, mit Witz und Freude an Spott und Klatsch. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT+KRITIK

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Schreiben für die eigenen Augen
Untertitel
Aus den Tagebüchern 1915-1941
Autor
Editor
Übersetzer
EAN
9783596904570
ISBN
978-3-596-90457-0
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
FISCHER Taschenbuch
Herausgeber
Fischer Taschenb.
Genre
Romane & Erzählungen
Veröffentlichung
05.10.2012
Anzahl Seiten
368
Gewicht
361g
Größe
H188mm x B124mm x T23mm
Jahr
2012
Untertitel
Deutsch
Auflage
1. Auflage
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch