Ermittlung optimaler Organisationsstrukturen in der Arbeitsvorbereitung unter...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Die Sicherung und langfristige Steigerung der Konkurrenz- und Wettbewerbs fahigkeit der Unternehmen wird durch die angespannte Konjunkturlage immer schwieriger. Da insbesondere den Planungsabteilungen innerhalb der Produk tionsbereiche eine hohe Verantvlortung fUr die kosten- und zeitoptimale Her stellung der Produkte zukommt, mUssen gerade hier wirkungsvolle Rationali sierungsmaBnahmen ergriffen werden. FUr die Arbeitsvorbereitung ergeben sich aufgrund ihrer Stellung als "Dienstleistungsbereich" fUr die Fertigung folgende primare Rationalisierungs ziele: Sen kung der Durchlaufzeiten in der Planung - Senkung der Planungskosten Erhohung der Flexibilitat in der Planung sowie die - Erh~hung der Planungsqualitat zur ~inimierung der Kosten in Fertigung und ~lontage Vor allem der Zielsetzung, eine hohere Planungsgenauigkeit zu erreichen, kommt sowohl aufgrund der steigenden Qua1itiitsanforderungen a1s auch durch die sin kende Mitarbeiterqua1ifikation im Bereich der "Fertigung" eine erhHhte Bedeu tung zu. Das fUhrt aber dazu, daB in der Arbeitsvorbereitung mit neuen Methoden und Hi1fsmitte1n eine Optimierung der Ergebnisse erzielt und die Arbeitsdoku mente, wie z.B. Arbeitsp1ane auf einer detai11ierten Stufe a1s "Arbeitsan weisungen" ausgefUhrt werden mUssen. DarUber hinaus sind durch verkUrzte Innovationszeiten den genere1len Forde rungen des Marktes nach kurzen Liefer- und ~eaktionszeiten bzw. niedrigen Produktkosten Rationa1isierungsschwerpunkte bezUg1ich der Senkung von Durch- 1auf- und Bearbeitungszeiten sowoh1 in den D1anungsbereichen a1s auch in der Ferti gung und t10ntage zu setzen. Diese Situation in den P1anungsabtei1ungen wird zusatz1ich aufgrund a11gemeiner Wachstums- und Automatisierungstendenzen im Bereich der Fertigung verschiirft /1/.

Klappentext

Die Sicherung und langfristige Steigerung der Konkurrenz- und Wettbewerbs­ fahigkeit der Unternehmen wird durch die angespannte Konjunkturlage immer schwieriger. Da insbesondere den Planungsabteilungen innerhalb der Produk­ tionsbereiche eine hohe Verantvlortung fUr die kosten- und zeitoptimale Her­ stellung der Produkte zukommt, mUssen gerade hier wirkungsvolle Rationali­ sierungsmaBnahmen ergriffen werden. FUr die Arbeitsvorbereitung ergeben sich aufgrund ihrer Stellung als "Dienstleistungsbereich" fUr die Fertigung folgende primare Rationalisierungs­ ziele: Sen kung der Durchlaufzeiten in der Planung - Senkung der Planungskosten Erhohung der Flexibilitat in der Planung sowie die - Erh~hung der Planungsqualitat zur ~inimierung der Kosten in Fertigung und ~lontage Vor allem der Zielsetzung, eine hohere Planungsgenauigkeit zu erreichen, kommt sowohl aufgrund der steigenden Qua1itiitsanforderungen a1s auch durch die sin­ kende Mitarbeiterqua1ifikation im Bereich der "Fertigung" eine erhHhte Bedeu­ tung zu. Das fUhrt aber dazu, daB in der Arbeitsvorbereitung mit neuen Methoden und Hi1fsmitte1n eine Optimierung der Ergebnisse erzielt und die Arbeitsdoku­ mente, wie z.B. Arbeitsp1ane auf einer detai11ierten Stufe a1s "Arbeitsan­ weisungen" ausgefUhrt werden mUssen. DarUber hinaus sind durch verkUrzte Innovationszeiten den genere1len Forde­ rungen des Marktes nach kurzen Liefer- und ~eaktionszeiten bzw. niedrigen Produktkosten Rationa1isierungsschwerpunkte bezUg1ich der Senkung von Durch- 1auf- und Bearbeitungszeiten sowoh1 in den D1anungsbereichen a1s auch in der Ferti gung und t10ntage zu setzen. Diese Situation in den P1anungsabtei1ungen wird zusatz1ich aufgrund a11gemeiner Wachstums- und Automatisierungstendenzen im Bereich der Fertigung verschiirft /1/.



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Der Unternehmensbereich Arbeitsvorbereitung.- 2.1 Aufgaben der Arbeitsvorbereitung.- 2.2 Gliederungsmöglichkeiten innerhalb der Arbeitsvorbereitung.- 3. Voraussetzungen für eine systematische Ermittlung geeigneter Organisationsstrukturen.- 3.1 Grundlegende Gliederungsmöglichkeiten.- 3.1.1 Funktionale Gliederung.- 3.1.2 Objektbezogene Gliederung.- 3.1.3 Herstellungsbezogene Gliederung.- 3.1.4 Gliederungsmöglichkeiten aus Kombinationen der einzelnen Gliederungsrichtungen.- 3.2 Methode zur Ermittlung einer geeigneten Organisationsstruktur.- 3.2.1 Anforderungen an die Organisation in der Arbeitsvorbereitung.- 3.2.2 Unternehmensspezifische Einflußgrößen.- 3.2.3 Auswirkungen einer Automatisierung auf die Organisation in der Arbeitsvorbereitung.- 3.2.3.1 Übersicht über den Einsatz der EDV in der Arbeitsvorbereitung.- 3.2.3.2 Automatische Arbeitsplanerstellung.- 3.2.3.3 EDV-Einsatz bei der NC-Programmierung.- 3.2.3.4 EDV-Einsatz in der Fertigungssteuerung.- 3.2.3.5 Integrierte Fertigungsunterlagenerstellung.- 4. Vorgehensweise zur Durchführung einer Reorganisation.- 4.1 Quantitative Erfassung und Analyse der Aufgabenstruktur.- 4.2 Erstellen firmenspezifischer Gliederungsmöglichkeiten.- 4.2.1 Erstellen der funktionalen Gliederungsstruktur.- 4.2.2 Erstellen der objektbezogenen Gliederungsstruktur.- 4.2.3 Erstellen der herstellungsbezogenen Gliederungsstruktur.- 4.3 Aufbau und Durchführung der Bewertung alternativer Gliederungsmöglichkeiten.- 4.3.1 Ermittlung der Erfüllungsgrade der Gliederungsmöglichkeiten.- 4.3.2 Gewichtung der Anforderungen.- 4.3.3 Hilfsmittel zur Durchführung einer Bewertung alternativer Gliederungsmöglichkeiten.- 5. Fallbeispiel.- 6. Zusammenfassung.- 7. Literatur.- Anhang: Übersicht über Programmsysteme zur Automatisierung in der Arbeitsvorbereitung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Ermittlung optimaler Organisationsstrukturen in der Arbeitsvorbereitung unter Berücksichtigung verschiedener Automatisierungsstufen
Autor
EAN
9783531028187
ISBN
978-3-531-02818-7
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Management
Anzahl Seiten
130
Gewicht
256g
Größe
B17mm
Jahr
1979
Untertitel
Deutsch
Auflage
1979
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch