Einfluß verschiedener relativer Luftfeuchtigkeiten und Temperaturen auf die L...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Die meisten Kammgarnspinnereien haben ihre Räume mit leistungsfähigen Klimaanlagen versehen, obgleich die Anschaffung, die Unterhaltung und die erforderlichen Betriebsmittel erhebliche Kosten verursachen. Der Grund dafür ist die Verbesserung der Laufverhältnisse des Spinngutes. Durch die richtige Wahl des Klimas lassen sich optimale Laufverhältnisse erzielen; größere Ab weichungen davon ergeben eine größere Fadenbruchanzahl und damit bei etwa gleichbleibender Belastung der Spinnerin eine Herabsetzung der Spindeldrehzahl. Die Wirtschaftlichkeit des Kammgarnspinnprozesses hängt also nicht allein von der Güte der verwendeten Maschinen und den Spinneigenschaften der Materialien, sondern auch wesentlich von den Klimaverhältnissen beim Spinnen ab. In be sonders starkem Maße kann die elektrostatische Aufladung des Spinngutes die Laufverhältnisse beeinträchtigen. Es interessiert außerdem die Frage, ob und in welchem Maße das beim Spinnen verwendete Raumklima einen Einfluß auf die Materialeigenschaften hat. In der vorliegenden Arbeit wird über diese Zusammenhänge berichtet. 7 2. Die Versuchs bedingungen während der Spinnversuche 2. 1 Die VersuchsmateriaIien Für die Untersuchungen wurden in einer Kammgarnspinnerei bei Veränderung der Raumtemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit ein Kammgarn aus reiner Wolle (A) und ein Mischgarn aus Wolle und Trevira (B) ausgesponnen. Außer der Raumtemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit blieben alle anderen Versuchsbedingungen während des Spinnens konstant. Als Material A fand eine rohweiße Wollmischung (Feinheit 20 Il; mittlerer Gewichtsstapellg = 75,4 mm, mittlerer Häufigkeitsstapel lh = 58,5 mm) Verwendung, als Material Beine Mischung aus einer rohweißen Wolle (Feinheit 21 Il) mit Trevira (Titer 4 den; Schnittstapel 80/100/120 mm), im Verhältnis 45% Wolle: 55% Trevira.

Klappentext

den; Schnittstapel 80/100/120 mm), im Verhältnis 45% Wolle: 55% Trevira.



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Die Versuchsbedingungen während der Spinnversuche.- 3. Die Änderung der Laufverhältnisse in Abhängigkeit von der relativen Luftfeuchtigkeit und der Raumtemperatur.- 4. Der Einfluß der während des Spinnprozesses herrschenden relativen Luftfeuchtigkeit und der Raumtemperatur auf die Eigenschaften der Kammgarne.- 5. Schlußbetrachtung.- 6. Zusammenfassung.- 7. Literaturverzeichnis.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Einfluß verschiedener relativer Luftfeuchtigkeiten und Temperaturen auf die Laufverhältnisse, auf die Gleichmäßigkeit und auf die dynamometrischen Eigenschaften der gefertigten Garne
Autor
EAN
9783663062691
ISBN
978-3-663-06269-1
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten
55
Gewicht
116g
Größe
H244mm x B170mm x T3mm
Jahr
1963
Untertitel
Deutsch
Auflage
1963
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch