Kleine Österreichisch-Chinesische Geschichte der frühen Fliegerei

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 50.40
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 30.09.2021
Fester Einband
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet.

Beschreibung

Kleine Österreichisch-Chinesische Geschichte der frühen Fliegerei und wie im Jahre 1912 zwei Etrichtauben von Wiener Neustadt nach Shanghai reisten und die ersten Jahre der chinesischen Republik erlebten.

Im März des Jahres 1911 kündigte Igo Etrich den Verkauf einer oder mehrerer der in Wiener Neustadt erzeugten Etrichtauben nach China an. Im Dezember des gleichen Jahres erschienen zwei Chinesen auf dem Flugfeld in Wiener Neustadt um sich den Etrich-Monoplan vorführen zu lassen und die gekauften Tauben in Empfang zu nehmen. Darüber wurde über eine zentrale Presseaussendung in allen am Flugwesen interessierten Zeitungen und Zeitschriften berichtet und seither gehörte dieser Verkauf zum immer wieder vorgebrachten PR-Argument für die Taube. Über die politischen und ökonomischen Hintergründe des Verkaufs, die Rolle der Taube in der chinesischen Revolution von 1911 und ihre weiteren Schicksale gab es keine weiteren Berichte und auch in der allgemeinen Geschichtsschreibung des Flugwesens sind darüber nur sehr lückenhafte und vielfach rundwegs falsche Darstellungen im Umlauf. Der Autor hat zu diesem Thema eine gründliche Recherche unternommen und versucht, aus den nunmehr zur Verfügung stehenden Informationen ein möglichst klares und umfassendes Bild dieses exemplarischen Stücks der österreichisch-chinesischen Geschichte zu geben. Die Darstellung enthält viel neues Material und bisher unbekannte Fakten. Das wurde vor allem durch die allgemeine Öffnung vieler öffentlicher Archive in China, die online verfügbaren Zeitungsarchive der österreichischen Nationalbibliothek und der Preussischen Staatsbibliothek und ganz besonders durch die großzügige Unterstützung der Enkel von Karl Illner und von Franz Reithofer ermöglicht. Dieses Buch gibt nicht zuletzt auch Gelegenheit zu einer gemeinsamen historischen Betrachtung Österreichs und Chinas innerhalb eines eng umrissenen Themas. Trotzdem diese Achse zwischen Wiener Neustadt und Shanghai letztlich keine weltpolitische Bedeutung erlangt hat erscheint es doch reizvoll, die bei aller offensichtlichen Verschiedenheit der beiden Kulturen vorhandenen Parallelerscheinungen aufzuspüren.

Inhalt
Inhalt Kapitel 1. Start in Wiener Neustadt 1.1. Die Etrichtaube im Jahre 1911 1.2. Auslandsverkäufe der Etrich-Taube 1911 1.3. Zwei Chinesen auf dem Flugfeld Wiener Neustadt 1.4. Kleiner Exkurs: Seltsame Pressekommentare Fliegerei und Zöpfe 1.5. Auslandskommentare Kapitel 2. Lange bevor die Tauben nach China kamen 2.1. Wie die Mythologie erste technische Konzepte unterstützte 2.2. Der Flugdrachen 2.3. Der Flugkreisel die Bambuslibelle 2.4. Die Kongming-Laterne der Heißluftballon Kapitel 3. Luftfahrt in den letzten Jahrzehnten der Qing-Dynastie 3.1. Ballone und Luftschiffe 3.2. Flugzeuge 3.3. Chinesische Militärdelegationen auf Weltreise 3.4. Flugvorführungen ausländischer Flugpiloten in China - und in Österreich-Ungarn Kapitel 4. Luftfahrt und Revolution 4.1. Mit der Fliegerei China retten! 4.2. Der Vater der chinesischen Luftfahrt: Feng Ru 4.3. Tan Gen und die chinesischen Wasserflugzeuge Kapitel 5. Wer war Zy Lee? 5.1. Die Identität der chinesischen Gäste 5.2. Lee Zee Yee und seine Familie 5.3. Lehrjahre in England Kapitel 6. Eine österreichisch-chinesische Zusammenarbeit 6.1. Der Taubenkauf 6.2. Ein Vertrag für Shanghai 1911/12 Kapitel 7. In Shanghai 7.1. Die Reise von Wiener Neustadt nach Shanghai 7.2. Augenzeugenberichte über die Schauflugtage 7.3. Nachlese: Konsulatsberichte Monate später 7.4. Das weitere Schicksal der Tauben 7.5. Zehn Jahre später Kapitel 8. Was weiter geschah 8.1. Das weitere Schicksal der Wr Neustädter Tauben 8.2. Das Nachfolgemodell: Caudron D / G 8.3 Weibliche Piloten 8.4. Katherine Stinson in China 8.5. Qingdao und die Rumplertaube Kapitel 9. Kurzbiographien Kapitel 10. Literatur

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Kleine Österreichisch-Chinesische Geschichte der frühen Fliegerei
Autor
EAN
9783903071698
ISBN
978-3-903071-69-8
Format
Fester Einband
Altersempfehlung
18 bis 18 Jahre
Herausgeber
Bacopa
Genre
Bau- und Umwelttechnik
Veröffentlichung
30.09.2021
Anzahl Seiten
240
Jahr
2021
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen