Struktur und Effizienz berufsvorbereitender Maßnahmen

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Das Problem der Jugendarbeitslosigkeit, insbesondere des Übergangs von der Schule in die Arbeitswelt, ist zu Beginn der 80er Jahre auch in der Bundesrepublik Deutschland weiter hin virulent. Sowohl in ökonomischer, politischer als auch pädagogischer Dimension sind die strukturellen Merkmale der Ausbildungs- und Berufsnot Jugendlicher noch immer aktuell. Ist zwar einerseits eine gewisse Entspannung insofern einge treten, als die rapide, krisenhafte Ausweitung der Betroffen heit im Verlauf der 70er Jahre zum Stillstand und Rückgang gekommen ist, so kann andererseits immer noch nicht die Rede von einer Bewältigung oder gar dem Ende jugendlicher Berufs startschwierigkeiten sein. Nach dem Tenor gegenwärtiger Wirtschaftsprognosen ist vielmehr davon auszugehen, daß auch noch in absehbarer Zeit beschäftigungs- und arbeitsmarkt intervenierende sowie schul- und berufsbildungspolitisch orientierte Instrumentarien und Strategien, diesem uner wünschten Phänomen gegenzusteuern, erforderlich sein werden. Zumal die Nahtstelle des Übergangs vom allgemeinbildenden in den beruflichen Sektor bedarf auch fernerhin besonderer Zu wendung, markiert sie doch nach wie vor für einen beträcht lichen Teil von Schulabgängern eine nachhaltige Barriere zu qualifizierter Berufsausbildung und beruflicher Tätigkeit.

Klappentext

Das Problem der Jugendarbeitslosigkeit, insbesondere des Übergangs von der Schule in die Arbeitswelt, ist zu Beginn der 80er Jahre auch in der Bundesrepublik Deutschland weiter­ hin virulent. Sowohl in ökonomischer, politischer als auch pädagogischer Dimension sind die strukturellen Merkmale der Ausbildungs- und Berufsnot Jugendlicher noch immer aktuell. Ist zwar einerseits eine gewisse Entspannung insofern einge­ treten, als die rapide, krisenhafte Ausweitung der Betroffen­ heit im Verlauf der 70er Jahre zum Stillstand und Rückgang gekommen ist, so kann andererseits immer noch nicht die Rede von einer Bewältigung oder gar dem Ende jugendlicher Berufs­ startschwierigkeiten sein. Nach dem Tenor gegenwärtiger Wirtschaftsprognosen ist vielmehr davon auszugehen, daß auch noch in absehbarer Zeit beschäftigungs- und arbeitsmarkt­ intervenierende sowie schul- und berufsbildungspolitisch orientierte Instrumentarien und Strategien, diesem uner­ wünschten Phänomen gegenzusteuern, erforderlich sein werden. Zumal die Nahtstelle des Übergangs vom allgemeinbildenden in den beruflichen Sektor bedarf auch fernerhin besonderer Zu­ wendung, markiert sie doch nach wie vor für einen beträcht­ lichen Teil von Schulabgängern eine nachhaltige Barriere zu qualifizierter Berufsausbildung und beruflicher Tätigkeit.



Inhalt
1 Jugendberufsnot: Problemstrukturen im Bildungs- und im Beschäftigungssystem.- 2 Maßnahmen und Konzepte gegen Jugendberufsnot.- 3 Anlage und Methoden der Untersuchung.- 4 Konzeption und Realisation des BFL.- 5 Die Effizienz des Lehrgangs.- 6 Zusammenfassende Darstellung und Beurteilung des untersuchten Förderungsmodells.- Anmerkungen.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Struktur und Effizienz berufsvorbereitender Maßnahmen
Untertitel
Eine Längsschnittuntersuchung von Förderungslehrgängen für noch nicht berufsreife Jugendliche
Autor
EAN
9783531030449
ISBN
978-3-531-03044-9
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Soziologie
Anzahl Seiten
424
Gewicht
663g
Größe
H235mm x B155mm x T23mm
Jahr
1981
Untertitel
Deutsch
Auflage
1981
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch