Untersuchungen zur Haftfestigkeit feuerfester Mörtel bei hohen Temperaturen

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 85.60 Sie sparen CHF 21.40
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Zur Durchflihrung von Haftfestigkeitsprlifungen an ver 0 mortelten Prlifkorpern im Temperaturbereich von 900 C - 0 1500 C wurde die Bestimmung der HeiBbiegefestigkeit en herangezag . Dazu wurde die HeiBbiegefestigkeitsanlage durch Ein bau von induktiven Druck- und ~!egaufnehmern im Hin blick auf die MeBtechnik verbessert. Die Vorteile dieser Versuchsapparatur liegen in der relativ einfachen Versuchsdurchflihrung, im Erhalt von definierten Festigkeitswerten und ihrer Reproduzier barkeit. Als Untersuchungsmaterialien dienten drei hochtonerde haltige Korundsteine mit 88 - 98 % A1 0 -Gehalt, ein 2 3 isostatisch gepreBter Stein mit 50 % A1 0 - und 40 % 2 3 Zr0 -Gehalt sowie zwei chemisch verfestigende Feuer 2 kitte (Phosphat, Wasserglas), ein keramisch verfesti gender Feuermortel (Tonerde-Gel, Bentonit) und ein hydraulisch verfestigender Feuermortel (Tonerdezement) 1m untersuchten Temperaturbereich zeigt sich bei allen Prlifkorperkombinationen mit steigender Temperatur eine starke Festigkeitsabnahme. Die hochsten Haftfestigkeiten erreichten die chemisch verfestigenden Feuerkitte. 0 Eine Verlangerung der Haltezeit bei 1500 C von 3 h auf 180 h flihrte bei den untersuchten Materialien zu einer merklichen Zunahme der Festjgkeit. ~essungen der Festigkeit an Prlifkorpern mit unterschied licher Fugendicke (a,S mm - 4 mm) und die gleichzeitige Aufnahme von Belastungs-Durchbiegekurven zeigten unter- - 3- schiedliches Verformungsverhalten der Prlifkorper, das vorn elastischen Bereich bis zu deutlich viskosen Ver forrnungserscheinungen verlief.

Klappentext

Zur Durchflihrung von Haftfestigkeitsprlifungen an ver­ 0 mortelten Prlifkorpern im Temperaturbereich von 900 C - 0 1500 C wurde die Bestimmung der HeiBbiegefestigkeit en herangezag . Dazu wurde die HeiBbiegefestigkeitsanlage durch Ein­ bau von induktiven Druck- und ~!egaufnehmern im Hin­ blick auf die MeBtechnik verbessert. Die Vorteile dieser Versuchsapparatur liegen in der relativ einfachen Versuchsdurchflihrung, im Erhalt von definierten Festigkeitswerten und ihrer Reproduzier­ barkeit. Als Untersuchungsmaterialien dienten drei hochtonerde­ haltige Korundsteine mit 88 - 98 % A1 0 -Gehalt, ein 2 3 isostatisch gepreBter Stein mit 50 % A1 0 - und 40 % 2 3 Zr0 -Gehalt sowie zwei chemisch verfestigende Feuer­ 2 kitte (Phosphat, Wasserglas), ein keramisch verfesti­ gender Feuermortel (Tonerde-Gel, Bentonit) und ein hydraulisch verfestigender Feuermortel (Tonerdezement) 1m untersuchten Temperaturbereich zeigt sich bei allen Prlifkorperkombinationen mit steigender Temperatur eine starke Festigkeitsabnahme. Die hochsten Haftfestigkeiten erreichten die chemisch verfestigenden Feuerkitte. 0 Eine Verlangerung der Haltezeit bei 1500 C von 3 h auf 180 h flihrte bei den untersuchten Materialien zu einer merklichen Zunahme der Festjgkeit. ~essungen der Festigkeit an Prlifkorpern mit unterschied­ licher Fugendicke (a,S mm - 4 mm) und die gleichzeitige Aufnahme von Belastungs-Durchbiegekurven zeigten unter- - 3- schiedliches Verformungsverhalten der Prlifkorper, das vorn elastischen Bereich bis zu deutlich viskosen Ver­ forrnungserscheinungen verlief.



Inhalt
1. Einleitung und Aufgabenstellung.- 2. Geforderte Eigenschaften von ff. Mörteln.- 3. Literaturübersicht (Haftfestigkeitsprüfung).- 4. Versuchsaufbau.- 4.1 Beschreibung der Versuchsanlage.- 4.1.1 Belastungsvorrichtung.- 4.1.2 Ofenkonstruktion.- 4.2 Probenherstellung.- 5. Auswahl der Versuchsmaterialien.- 5.1 Hochtonerdehaltige Steinqualitäten.- 5.1.1 Chemische Zusammensetzung und technologische Daten.- 5.1.2 Mineralbestand und Glasphasenanteil.- 5.2 Feuermörtel und Feuerkitte.- 5.2.1 Rohstoffe der Mörtel und Kitte.- 5.2.2 Chemische Zusammensetzung.- 5.2.3 Mineralbestand und Glasphasenanteil.- 5.2.4 Korngrößenverteilung.- 5.3 Feuerfeste Bindemittel.- 5.3.1 Keramische Bindemittel.- 5.3.2 Hydraulische Bindemittel.- 5.3.3 Chemische Bindemittel.- 6. Versuchsergebnisse.- 6.1 Haftfestigkeit gebrannter vermörtelter Prüfkörper in Abhängigkeit von der Temperatur.- 6.2 Einfluß der Haltezeit auf die Haftfestigkeit.- 6.3 Einfluß der Fugendicke auf die Haftfestigkeit.- 7. Zusammenfassung.- 8. Literaturverzeichnis.- 9. Anhang.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Untersuchungen zur Haftfestigkeit feuerfester Mörtel bei hohen Temperaturen
Autor
EAN
9783531029252
ISBN
978-3-531-02925-2
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Sonstige Technikbücher
Anzahl Seiten
60
Gewicht
136g
Größe
H244mm x B170mm x T4mm
Jahr
1980
Untertitel
Deutsch
Auflage
1980
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch