Transzendentalphilosophie und Volkskunde

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.10 Sie sparen CHF 15.05
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Die Transzendentalphilosophie wird als Fundament des Vergegenwärtigens dargestellt. Diese Funktion wird ihr in der Moderne von verschiedenen Fachwissenschaften streitig gemacht, unter anderem von der Volkskunde. Der Autor zeigt in seiner Untersuchung jedoch, daß die Volkskunde beziehungsweise keine Fachwissenschaft die Funktion der Transzendentalphilosophie erfüllen kann. Entsprechende Versuche führen zu reduktionistischen Vorstellungen vom Menschen. Trotzdem erweist sich die Volkskunde - zusammen mit der Psychologie - als wichtiger Ansprechpartner der Transzendentalphilosophie, was der Autor in diesem Buch ausführlich skizziert.

Autorentext

Der Autor: Wolfgang Senz, geboren 1962; Studium der Biologie; Promotion 1992; Veröffentlichungen zu transzendentalphilosophischen Problemen, der Beziehung von Philosophie und Fachwissenschaften sowie zur Anatomie und Systematik der Nemertinen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Vorrangigkeit der Transzendentalphilosophie, Volkskunde ersetzt die Philosophie nicht - Abseits der Philosophie führt die Volkskunde auf problematische Pfade aus ethischer Sicht - Bedeutung der Volkskunst und Hirnforschung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Transzendentalphilosophie und Volkskunde
Untertitel
Zur Transzendentalphilosophie als Fundament des Vergegenwärtigens
Autor
EAN
9783631538760
ISBN
978-3-631-53876-0
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Lang, Peter GmbH
Genre
Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten
228
Gewicht
302g
Größe
H208mm x B149mm x T15mm
Jahr
2006
Untertitel
Deutsch
Auflage
Neuausg.
Mehr anzeigen