Fremde Elemente in Wortbildungen des Deutschen

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 82.90
Download steht sofort bereit
E-Book (pdf)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Die Arbeit untersucht das Phänomen der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache und zeigt, dass das Gegenwartsdeutsche eine große Vielfalt dieser hybriden Wortbildungen aufweist. Verdeutlicht werden die Ergebnisse anhand einer raumgebundenen Untersuchung der Stadt Greifswald, die auf die Linguistic-landscape-Forschung zurückgreift.

Das Ziel dieser Studie ist die Erforschung des Phänomens der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache. Die anhand des selbstständig erstellten Modells durchgeführte Analyse weist auf die Vielfalt der hybriden Wortbildungen im Gegenwartsdeutschen hin und bestätigt, dass der Anteil fremder Wortbildungselemente an den Wortbildungen des Deutschen eine offenkundige und unbestreitbare Tatsache ist. Die Vielfalt der fremd-indigenen und indigen-fremden Wortkonstellationen, die im Rahmen der Hybridbildung im Deutschen entstehen, sowie der in den Prozess der Wortbildung einbezogenen, aus unterschiedlichen Sprachen stammenden Einheiten bietet eine stichhaltige Grundlage dafür behaupten zu können, dass der Aufbau der Hybridbildungen eine erhöhte Flexibilität und Kreativität im Umgang mit dem exogenen Sprachmaterial zeigt. Das in der deutschen Gegenwartssprache präsente Hybridbildungsphänomen wird am Beispiel einer sich auf die Ansätze der Linguistic-landscape-Forschung stützenden raumgebundenen Untersuchung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald expliziert.

Klappentext

Das Ziel dieser Studie ist die Erforschung des Phanomens der Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache. Die anhand des selbststandig erstellten Modells durchgefuhrte Analyse weist auf die Vielfalt der hybriden Wortbildungen im Gegenwartsdeutschen hin und bestatigt, dass der Anteil fremder Wortbildungselemente an den Wortbildungen des Deutschen eine offenkundige und unbestreitbare Tatsache ist. Die Vielfalt der fremd-indigenen und indigen-fremden Wortkonstellationen, die im Rahmen der Hybridbildung im Deutschen entstehen, sowie der in den Prozess der Wortbildung einbezogenen, aus unterschiedlichen Sprachen stammenden Einheiten bietet eine stichhaltige Grundlage dafur behaupten zu konnen, dass der Aufbau der Hybridbildungen eine erhohte Flexibilitat und Kreativitat im Umgang mit dem exogenen Sprachmaterial zeigt. Das in der deutschen Gegenwartssprache prasente Hybridbildungsphanomen wird am Beispiel einer sich auf die Ansatze der Linguistic-landscape-Forschung stutzenden raumgebundenen Untersuchung in der Universitats- und Hansestadt Greifswald expliziert.



Inhalt
Inhalt: Wortbildung des Deutschen: Tendenzen Entlehnungen im Deutschen Konfixbegriff Hybride Wortbildung im Deutschen Mischwortbildung Werbesprache: ihre Besonderheiten und Strategien Untersuchungskorpus und Auswertung der Untersuchungsergebnisse Greifswald Hybridbildungen Mischbildungen Linguistic landscape.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Fremde Elemente in Wortbildungen des Deutschen
Untertitel
Zu Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache am Beispiel einer raumgebundenen Untersuchung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Autor
EAN
9783653032406
ISBN
978-3-653-03240-6
Format
E-Book (pdf)
Hersteller
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissen
Genre
Diverses
Veröffentlichung
19.11.2013
Digitaler Kopierschutz
Adobe-DRM
Anzahl Seiten
416
Jahr
2013
Mehr anzeigen

Weitere Bände aus der Buchreihe "Schriften zur diachronen und synchronen Linguistik"

Andere Kunden kauften auch