Antike Medizin im Schnittpunkt von Geistes- und Naturwissenschaften

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 122.90
Download steht sofort bereit
E-Book (pdf)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations and commentaries on various topics from the fields of Greek and Latin Philology, Ancient History, Archeology, Ancient Philosophy as well as Classical Reception Studies. The series thus offers indispensable research tools for a wide range of disciplines related to Ancient Studies.

Aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens richtete das Corpus Medicorum Graecorum / Latinorum eine internationale Fachtagung aus, dessen Beiträge dieser Band versammelt. Experten aus dem In- und Ausland führen u.a. die Bedeutung der antiken medizinischen Schriften vor Augen und machen die historischen Wurzeln der neuzeitlichen Medizin bewusst, auch im Hinblick auf aktuelle Fragestellungen wie Gesundheits- und Therapieforschung, ganzheitliche Medizin und medizinische Ethik.

Autorentext

Christian Brockmann, Universität Hamburg; Carl Wolfram Brunschön und  Oliver Overwien, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.



Klappentext

On the occasion of the 100th anniversary of the foundation of the Corpus Medicorum Graecorum / Latinorum an international colloquium was held on the subject "Ancient Medicine at the Interface of Humanities and Sciences". This volume publishes the contributions of international experts, who draw attention to the importance of ancient medical authors and to the historical roots of modern medicine, in particular with reference to topical questions such as health and therapy research, holistic medicine and medical ethics.



Inhalt
G. Stock: Fertilitätskontrolle im Spannungsfeld von Ethik, Medizin und Technologie; J. Kollesch: Gut Ding will Weile haben. Zur Vorgeschichte des Corpus der antiken Ärzte; W. Burkert: Die Entdeckung der Nerven und die Nicht-Wirkung dieser Entdeckung in der Philosophie; V. Bourdon-Millot: Anecdote et antidote: fonction du récit anecdotique dans le discours galénique sur la thériaque; D.Nickel: Pseudoepigraphisches zur Anatomie bei Rufus von Ephesos; L. Perilli: Scrivere la medicina. La registrazione dei miracoli di Asclepio e la medicina di Ippocrate; O. Overwien: Die parallelen Texte in den hippokratischen Schriften De humoribus und Aphorismen; C. Brockmann: Gesundheitsforschung bei Galen; R.M. Rosen: Socratism in Galen's Psychological Works; W. Brunschön: Gleichheit der Geschlechter? Die Zweisamentheorie im Corpus Hippocraticum; K. Sier: Weiblich und Männlich. Ihre Funktion bei der Zeugung nach Aristoteles und Platon; P.J. van der Eijk: Medizin, Biologie und Naturwissenschaft bei Aristoteles und im frühen Peripatos; J. Jouannna: Bile noire et mélancolie chez Galien: le traité Sur la bile noire est-il authentique?

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Antike Medizin im Schnittpunkt von Geistes- und Naturwissenschaften
Untertitel
Internationale Fachtagung aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Akademievorhabens "Corpus Medicorum Graecorum/Latinorum"
Editor
andere
EAN
9783110216493
ISBN
978-3-11-021649-3
Format
E-Book (pdf)
Hersteller
De Gruyter
Herausgeber
De Gruyter
Genre
Altertum
Veröffentlichung
02.06.2009
Digitaler Kopierschutz
frei
Anzahl Seiten
291
Jahr
2009
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch