Macht und Ohnmacht der Sprache im postdramatischen Theater am Beispiel von El...

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 14.90
Download steht sofort bereit
E-Book (pdf)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit zu Elfriede Jelineks Werk 'Wolken.Heim.' geht es darum, anhand der Intertextualität die Macht beziehungsweise die Ohnmacht der Sprache aufzuzeigen. Im ersten Kapitel wird erläutert, welche Funktion die Sprache üblicherweise in den traditionellen Dramen besitzt und wie sich diese im postdramatischen Drama verändert hat. Im zweiten Kapitel wird das Motiv der Intertextualität erläutert. Zum einen wird die Herkunft der intertextuellen Referenzen in Jelineks Werk analysiert und zum anderen werden diese auf eine sprachkritische Denkweise geprüft. Als letzte Etappe wird eine Synthese erarbeitet, die anhand der bis dahin sich aufgezeigten Faktoren interpretativ den Zusammenhang zwischen Macht und Ohnmacht der Sprache in 'Wolken.Heim.' kommentieren soll.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Macht und Ohnmacht der Sprache im postdramatischen Theater am Beispiel von El...
Autor
EAN
9783668468573
ISBN
978-3-668-46857-3
Format
E-Book (pdf)
Herausgeber
Grin Publishing
Genre
Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft
Veröffentlichung
21.06.2017
Digitaler Kopierschutz
frei
Dateigrösse
0.57 MB
Anzahl Seiten
17
Jahr
2017
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen