Erdbeben als auslösender Faktor für Hangrutschungen im Bonner Raum?

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 80.90
Download steht sofort bereit
E-Book (pdf)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Hangrutschungen treten weltweit auf und werden weltweit kartiert. Oft fehlen jedoch die Hinweise auf den Auslöser der Hangrutschungen. Natürliche Auslöser können Erdbeben, Niederschläge oder Bodenfeuchtigkeit sein. Im Gegensatz zu den zahlreichen Konzepten und Methoden für durch Niederschläge ausgelöste Hangrutschungen, sowohl für die lokale als auch für die regionale Ebene, fehlen diese weitgehend für Hangrutschungen, die durch Erdbeben ausgelöst werden. Für das Gebiet um Bonn gibt es seit Jahrzehnten Studien über Hangrutschungen. Der Schwerpunkt wurde jedoch auf die Kartierung der Hangrutschungen, sowie deren Bewegungsmuster gelegt. Obwohl in früheren Studien mehrfach darauf hingewiesen wurde, dass Erdbeben auch Hangrutschungen auslösen können, ist eine systematische Analyse für den Bonner Raum bislang nicht durchgeführt worden. In dieser Studie wird für den lokalen Bereich eine Methode benutzt, die für das Auftreten von Bodenverflüssigung entwickelt wurde, mit der Annahme, dass Bodenverflüssigung eines Hangsegmentes eine Rutschung auslösen könnte. Das Ergebnis dieser Berechnungen für einige ausgewählte Hänge sind die Minimum Magnitude und Beschleunigung, bei der Bodenverflüssigung auftreten kann. Für die regionale Analyse wurden diese Werte mit bekannten historischen Erdbeben verglichen und so potentielle Erdbeben mit den entsprechenden Magnituden bzw. Intensitäten lokalisiert. Anschließend wurden die Daten der Erdbeben mit denen der Hangrutschungen verglichen. Die Analysen zeigten, dass Erdbeben das Potenzial haben, im Bonner Raum Hangrutschungen auszulösen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: GliederungI TabellenverzeichnisII AbbildungsverzeichnisII Verzeichnis der AnhängeIII Liste der Abkürzungen und SymboleV 1.Einleitung und Fragestellung1 2.Definitionen4 2.1Hangrutschung4 2.1.1Hangrutschungen als geomorphologischer Prozess4 2.1.2Typen von Hangrutschungen5 2.1.3Auslöser für Hangrutschungen7 2.2Erdbeben14 2.2.1Entstehung von Erdbeben19 2.2.2Erdbeben in Deutschland21 2.2.3Wellenausbreitung bei Erdbeben22 2.2.4Wege der Wellen mit Reflexionen und Verstärkungen24 2.2.5Einfluss der Wellenenergie auf verschiedene Bodenarten26 2.3Bodenverflüssigung29 3.Überblick zu Untersuchungen über 'Hangrutschungen, die durch Erdbeben ausgelöst werden'31 4.Untersuchungsgebiet Bonner Raum33 4.1Abgrenzung des Untersuchungsgebietes für Hangrutschungen35 4.2Abgrenzung des Untersuchungsgebietes für [...]

Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Zusammenfassung:Hangrutschungen treten weltweit auf und werden weltweit kartiert. Oft fehlen jedoch die Hinweise auf den Auslöser der Hangrutschungen. Natürliche Auslöser können Erdbeben, Niederschläge oder Bodenfeuchtigkeit sein. Im Gegensatz zu den zahlreichen Konzepten und Methoden für durch Niederschläge ausgelöste Hangrutschungen, sowohl für die lokale als auch für die regionale Ebene, fehlen diese weitgehend für Hangrutschungen, die durch Erdbeben ausgelöst werden. Für das Gebiet um Bonn gibt es seit Jahrzehnten Studien über Hangrutschungen. Der Schwerpunkt wurde jedoch auf die Kartierung der Hangrutschungen, sowie deren Bewegungsmuster gelegt. Obwohl in früheren Studien mehrfach darauf hingewiesen wurde, dass Erdbeben auch Hangrutschungen auslösen können, ist eine systematische Analyse für den Bonner Raum bislang nicht durchgeführt worden. In dieser Studie wird für den lokalen Bereich eine Methode benutzt, die für das Auftreten von Bodenverflüssigung entwickelt wurde, mit der Annahme, dass Bodenverflüssigung eines Hangsegmentes eine Rutschung auslösen könnte. Das Ergebnis dieser Berechnungen für einige ausgewählte Hänge sind die Minimum Magnitude und Beschleunigung, bei der Bodenverflüssigung auftreten kann. Für die regionale Analyse wurden diese Werte mit bekannten historischen Erdbeben verglichen und so potentielle Erdbeben mit den entsprechenden Magnituden bzw. Intensitäten lokalisiert. Anschließend wurden die Daten der Erdbeben mit denen der Hangrutschungen verglichen. Die Analysen zeigten, dass Erdbeben das Potenzial haben, im Bonner Raum Hangrutschungen auszulösen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:GliederungITabellenverzeichnisIIAbbildungsverzeichnisIIVerzeichnis der AnhängeIIIListe der Abkürzungen und SymboleV1.Einleitung und Fragestellung12.Definitionen42.1Hangrutschung42.1.1Hangrutschungen als geomorphologischer Prozess42.1.2Typen von Hangrutschungen52.1.3Auslöser für Hangrutschungen72.2Erdbeben142.2.1Entstehung von Erdbeben192.2.2Erdbeben in Deutschland212.2.3Wellenausbreitung bei Erdbeben222.2.4Wege der Wellen mit Reflexionen und Verstärkungen242.2.5Einfluss der Wellenenergie auf verschiedene Bodenarten262.3Bodenverflüssigung293.Überblick zu Untersuchungen über 'Hangrutschungen, die durch Erdbeben ausgelöst werden'314.Untersuchungsgebiet Bonner Raum334.1Abgrenzung des Untersuchungsgebietes für Hangrutschungen354.2Abgrenzung des Untersuchungsgebietes für []

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Erdbeben als auslösender Faktor für Hangrutschungen im Bonner Raum?
Autor
EAN
9783832484156
ISBN
978-3-8324-8415-6
Format
E-Book (pdf)
Herausgeber
Diplom.de
Genre
Geografie
Veröffentlichung
16.11.2004
Digitaler Kopierschutz
frei
Dateigrösse
2.99 MB
Anzahl Seiten
142
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen