Shakespeare für Dummies

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 13.00
Download steht sofort bereit
E-Book (epub)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung


John Doyle hat als künstlerischer Leiter von diversen Theatern Regie für mehr als 160 Produktionen geführt. Ray Lischner hat TACIT (Theater Arts at the California Institute of Technology) ins Leben gerufen und ebenfalls an zahlreichen Shakespeare-Stücken mitgewirkt.



John Doyle hat als künstlerischer Leiter von diversen Theatern Regie für mehr als 160 Produktionen geführt. Ray Lischner hat TACIT (Theater Arts at the California Institute of Technology) ins Leben gerufen und ebenfalls an zahlreichen Shakespeare-Stücken mitgewirkt.

Autorentext
John Doyle hat als künstlerischer Leiter an diversen Theatern für mehr als 160 Produktionen Regie geführt.

Ray Lischner ist Mitbegründer eines Studententheaters und hat schon an zahlreichen Shakespeare-Stücken mitgewirkt.

Klappentext

Entdecken Sie die Geheimnisse von Romeo, Hamlet, Macbeth & Co.

Dachten Sie bisher immer, dass Shakespeare eine Nummer zu groß für Sie ist? Oder gehören Sie zu denjenigen, die dank der zahlreichen Verfilmungen seiner Werke gerne mehr über ihn erfahren möchten? Oder möchten Sie einmal einen Blick in die englischen Originale werfen? Dann sollten Sie sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Fernab von trockenen Schulvorträgen und schlechten Aufführungen entführen Sie John Doyle und Ray Lischner in die spannende Welt von Shakespeare. Sie führen Sie an seine wichtigsten Werke heran: die Tragödien, Komödien, Historien und Sonette. Außerdem erfahren Sie alles über sein Leben und sein außergewöhnliches Englisch.



Leseprobe
Einleitung

William Shakespeare war der beste englische Autor. Überhaupt. Andere schwafeln vielleicht etwas von "einer der besten", aber wir hätten dieses Buch bestimmt nicht geschrieben, wenn wir nicht fest davon überzeugt wären, dass er absolut der beste war. Und mit dieser Meinung stehen wir nicht allein da.

Shakespeare hat allerdings ein Image-Problem. Er lebte vor 400 Jahren, und eine Menge Dinge haben sich seither geändert. Vor allem die englische Sprache ist anders geworden, und aus diesem Grund sind seine Stücke so schwer zu lesen und zu verstehen - oder vielmehr: Das ist der Grund dafür, dass die meisten Leute denken , Shakespeare sei schwer zu verstehen.

Aber trotz seines Image-Problems sind moderne Verfilmungen von Shakespeares Werken heutzutage ganz enorm populär. Baz Luhrmanns Romeo and Juliet , mit Leonardo DiCaprio und Clare Danes in den Hauptrollen, ist nur ein Beispiel für viele Kassenschlager der letzten Zeit. Wahrscheinlich haben Sie mindestens einen davon gesehen: Romeo+Juliet , Kenneth Branaghs Much Ado About Nothing , Mel Gibson in Hamlet und so weiter und so weiter. Einer der Gründe dafür, dass diese Filme so populär sind, ist, dass das Publikum die Sprache verstehen kann.

Baz Luhrmann hat Romeo and Juliet modernisiert, aber längst nicht so viel, wie Sie vielleicht denken. Er hat das italienische Verona nach Verona Beach verlegt; er hat Schwerter durch Schusswaffen ausgetauscht; und er hat einen modernen Soundtrack daruntergelegt. Aber die Worte hat er nicht verändert. Was Sie hören, ist das, was Shakespeare auch geschrieben hat. Die modernen Drehbuchautoren haben - bei Romeo and Juliet, aber auch bei den anderen erwähnten Filmen - einige Zeilen gestrichen, um die Filme etwas zu verkürzen, aber sie haben Shakespeares wunderschöne Sprache in keiner Weise modernisiert.

Mit anderen Worten: Sie können Shakespeare verstehen.

Über dieses Buch

Dieses Buch bietet Ihnen eine Hilfestellung, um für sich das meiste aus Shakespeares Stücken herauszuholen, während Sie sie sich ansehen, lesen oder darin spielen. Es teilt Ihnen mit, was Sie über Shakespeares Stücke und seine Dichtung wissen müssen - aber ohne Sie durch einen Sumpf literaturwissenschaftlichen Fachvokabulars waten zu lassen.

Kurz, dieses Buch führt Sie durch Shakespeares Stücke und Gedichte ebenso wie durch sein Leben und seine Welt. Entschlüsseln Sie die Geheimnisse der Sonette oder nehmen Sie durch die Stücke und anderen Gedichte teil an einer Tour durch das elisabethanische England. Zu seiner Zeit wollte Shakespeare, dass der Theaterbesuch für sein Publikum ein Vergnügen ist. 400 Jahre später sollten Sie das ebenso als Vergnügen empfinden, und dieses Buch gibt Ihnen die Werkzeuge an die Hand, genau das zu tun.

Wie dieses Buch aufgebaut ist

Sie müssen dieses Buch nicht von vorne bis hinten durchlesen. Tun Sie sich keinen Zwang an, und springen Sie von einem Teil zum nächsten und suchen Sie sich die Themen aus, die Sie gerade interessieren. Das hier sind die einzelnen Teile:

Teil I: Was Shakespeare so besonders macht stellt Ihnen William Shakespeare vor, erörtert sein Leben und seine Zeit und zeigt Ihnen seinen Einfluss auf die moderne Welt. Um das meiste aus Shakespeares Stücken herauszuholen, ist es manchmal ganz hilfreich, etwas über seine Kultur und die englische Gesellschaft von vor 400 Jahren zu wissen.

Teil II: Das soll Englisch sein? hilft Ihnen dabei, Shakespeares Sprache zu verstehen. Wenn Sie es nicht so einfach finden, Shakespeare zu lesen, dann sind Sie bestimmt nicht der oder die Einzige. Aber mit ein bisschen Hilfe und etwas Übung können Sie Shakespeares Englisch fast genau so gut lesen und verstehen wie modernes Englisch.

Teil III: Das Schauspiel sei die Schlinge erzählt Ihnen etwas über

Inhalt

Vorwort 7

Einleitung 19

Über dieses Buch 19

Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Konventionen in diesem Buch 20

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 22

Wie es weitergeht 22

Teil I Was Shakespeare so besonders macht 25

Kapitel 1 Lernen Sie William Shakespeare kennen 27

Das Hollywood von dazumal 28

Shakespeare: Der Mensch 28

Shakespeare: Der Mythos 30

Wo ist der echte William Shakespeare? 30

Shakespeare als Bibelexperte? 32

Unterhaltung für die Masse 32

Op de schäl Sick (Auf der falschen Seite des Flusses) 33

Das Globe Theatre 34

Das Blackfriars Theatre 36

Kapitel 2 Wills Welt 37

Religion 37

Die natürliche Ordnung 38

Leg dich nicht mit dem Boss an 39

Benimm dich 41

Der soziale Aufstieg 43

Geburtsrecht und Thronfolge 43

Die herrschende Klasse 44

Veranlagung gegen Erziehung 45

Uneheliche Kinder (Bastards) 46

Körper und Geist 47

Rassistische Vorurteile 49

Kapitel 3 Shakespeare in der modernen Welt 51

Shakespeare geht nach Hollywood 51

Was läuft in der Kiste? 52

Hier und da und auch sonst überall 52

Shakespeare goes Hightech 54

Shakespeare auf der Bühne 55

Shakespeare in der Schule 55

Westward Ho! Shakespeares Einfluss auf die englische Sprache 56

Teil II Das soll Englisch sein? 61

Kapitel 4 Warum sprechen die alle so komisch? 63

Neue Wörter, alte Wörter 63

Formell oder vertraulich 65

Verben 68

Kontraktionen (Zusammenziehungen) 69

Häufig benutzte Wörter 69

A 70

An, And 70

Anon 71

Brave 71

Conceit 71

Cousin 72

Cuckold 72

Cur 73

Fain 73

Forsooth 73

Gaol 73

Hap, Haply 73

Hence 74

Hither 74

Mistress 74

Sirrah 74

Tarry 75

Thence 75

Troth 75

Wench 76

Wherefore 76

Whither 76

Kapitel 5 Kennen Sie den schon ...? 77

Wortspiele 77

Wortspiele und Doppeldeutigkeiten 77

Malapropismen oder das falsche Wort am falschen Ort 79

Slapstick 80

Komische Zwischenspiele 82

Anzügliches 83

Zotig, aber nicht schmutzig 83

Machen Sie's einfach 84

(Versteckte) Andeutungen Innuendo 85

Kapitel 6 Wie man Shakespeares Englisch lesen sollte 87

Vers oder nicht, das ist hier die Frage 87

Warum Vers? 87

Haben Sie Rhythmus? 88

Finden Sie die Betonung 89

Die wichtigen Silben betonen 90

Aber das hört sich doch falsch an! 90

Die Anwendung von verbalen Spezialeffekten 91

Einige andere Versformen, die Shakespeare benutzt hat 92

Wie man die Worte dem Metrum anpasst 93

Aber es reimt sich ja gar nicht! 94

Zeichensetzung als Hilfestellung 95

Die Benutzung des Glossars 96

Wenden Sie sich an das Wörterbuch aller Wörterbücher 97

Teil III Das Schauspiel sei die Schlinge 99

Kapitel 7 Es war einmal 101

Fünf Akte 101

Sie denken, dass Sie Schwierigkeiten haben? 102

Liebe 103

Rache 103

Tragödien, Komödien und Historien Oh je, oh je! 104

Die Regeln des Aristoteles 105

Tragödie 106

Heute Nacht Komödie 109

Historische Fiktion 110

Fairy Tales Märchen und Elfen 112

Liebe auf den ersten Blick 112

Göttliche Gerechtigkeit 113

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Shakespeare für Dummies
Untertitel
Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
Autor
EAN
9783527800919
ISBN
978-3-527-80091-9
Format
E-Book (epub)
Herausgeber
Wiley-Vch
Genre
Sonstige Belletristik
Veröffentlichung
06.11.2015
Digitaler Kopierschutz
Adobe-DRM
Dateigrösse
2.58 MB
Anzahl Seiten
335
Jahr
2015
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen