Studien zu Sextus Empiricus, Diogenes Laertius und zur pyrrhonischen Skepsis

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 176.90
Download steht sofort bereit
E-Book (pdf)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations and commentaries on various topics from the fields of Greek and Latin Philology, Ancient History, Archeology, Ancient Philosophy as well as Classical Reception Studies. The series thus offers indispensable research tools for a wide range of disciplines related to Ancient Studies.

Der tschechische Philologe Karel Janáek (1906 - 1996) war the most eminent Sextan scholar of the century (Jonathan Barnes). Neben seinen beiden Sextus-Monographien (Prolegomena to Sextus Empiricus, 1948; Sextus Empiricus' Sceptical Methods, 1972) und seinen Indices zu Sextus und zu Diogenes Laertius veröffentlichte er insgesamt fünfzig Artikel zu Sextus und den mit Sextus zusammenhängenden Themen. Es handelt sich um methodologisch streng geführte philologische Untersuchungen, die ein neues Licht auf Sextus' Werk und dessen Beziehungen zu anderen Autoren wie Diogenes Laertius, Hippolyt von Rom und Philon von Alexandrien geworfen haben. Die Studien wie Sextus Empiricus an der Arbeit oder Die Hauptschrift des Sextus Empiricus als Torso erhalten? stellen Meisterstücke philologischer Forschung dar. Janáeks im Laufe von mehr als fünfzig Jahren in schwierig auffindbaren Zeitschriften und Sammelbänden veröffentlichten Studien liegen alle in diesem Band versammelt vor. Zehn ursprünglich auf tschechisch verfassten Studien darunter eine eingehende Analyse der Berichte über die Philosophie der Gorgias erscheinen hier zum ersten Mal in der Übertragung ins Deutsche. Der Band wird durch eine Würdigung von Karl Janáeks wissenschaftlichem uvre und Persönlichkeit eingeleitet.

Autorentext

Karel Janáek , Universität Olomouc (1946-1961) und Karls-Universität Prag (1961-1973); Filip Karfik und Jan Janda,  Karls-Universität Prag



Klappentext

Der tschechische Philologe Karel Janácek (1906 - 1996) war "the most eminent Sextan scholar of the century” (Jonathan Barnes). Neben seinen beiden Sextus-Monographien (Prolegomena to Sextus Empiricus, 1948; Sextus Empiricus' Sceptical Methods, 1972) und seinen Indices zu Sextus und zu Diogenes Laertius veröffentlichte er insgesamt fünfzig Artikel zu Sextus und den mit Sextus zusammenhängenden Themen. Es handelt sich um methodologisch streng geführte philologische Untersuchungen, die ein neues Licht auf Sextus' Werk und dessen Beziehungen zu anderen Autoren wie Diogenes Laertius, Hippolyt von Rom und Philon von Alexandrien geworfen haben. Die Studien wie "Sextus Empiricus an der Arbeit” oder "Die Hauptschrift des Sextus Empiricus als Torso erhalten?" stellen Meisterstücke philologischer Forschung dar. Janáceks im Laufe von mehr als fünfzig Jahren in schwierig auffindbaren Zeitschriften und Sammelbänden veröffentlichten Studien liegen alle in diesem Band versammelt vor. Zehn ursprünglich auf tschechisch verfassten Studien - darunter eine eingehende "Analyse der Berichte über die Philosophie der Gorgias” - erscheinen hier zum ersten Mal in der Übertragung ins Deutsche. Der Band wird durch eine Würdigung von Karl Janáceks wissenschaftlichem OEuvre und Persönlichkeit eingeleitet.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Studien zu Sextus Empiricus, Diogenes Laertius und zur pyrrhonischen Skepsis
Autor
Editor
EAN
9783110209679
ISBN
978-3-11-020967-9
Format
E-Book (pdf)
Hersteller
De Gruyter
Herausgeber
De Gruyter
Genre
Vor- und Frühgeschichte
Veröffentlichung
10.12.2008
Digitaler Kopierschutz
frei
Anzahl Seiten
386
Jahr
2008
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch