Das Erbe sind wir

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 26.00
Download steht sofort bereit
E-Book (epub)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Michael Meyen erzählt in diesem Buch drei Geschichten: die Geschichte der Journalistenausbildung in der DDR, die Geschichte der Kommunikationswissenschaft in der westlichen Welt und seine eigene Geschichte, die eng mit den ersten beiden Geschichten zusammenhängt. Der Autor ist 1988 nach Leipzig gekommen, um Parteijournalist zu werden, und hat erlebt, wie erst der Staat verschwand, in dem er aufgewachsen ist, dann die Sektion Journalistik und schließlich auch jede Erinnerung an die Menschen, die dort gelehrt haben. Damit ist zugleich ein Paradigma entsorgt worden, das Forschung und Berufspraxis verbunden hat und deshalb eine Antwort auf die Medienkrise der Gegenwart liefern könnte.

Autorentext
Michael Meyen, Prof. Dr., Jahrgang 1967, studierte an der Sektion Journalistik und hat dann in Leipzig alle akademischen Stationen durchlaufen: Diplom (1992), Promotion (1995), Habilitation (2001). Parallel arbeitete er als Journalist (MDR info, Leipziger Volkszeitung, Freie Presse). Seit 2002 ist Meyen Professor am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. Seine Forschungsschwerpunkte sind Medienrealitäten, Kommunikations- und Fachgeschichte sowie Journalismus.

Inhalt
1. Was nach Redaktionsschluss passiert ist 2. Warum das Fass noch einmal aufgemacht werden muss 3. Wie ich Geschichte schreiben will 4. Warum die Vergangenheit nicht vergeht. Ein Podium, in dem alles drin istsogar die Ostsee-Zeitung 5. Wie ich Parteijournalist werden wollte. Ein sehr persönliches Kapitel, das von Rügen über einen T-34 in den Leipziger Herbst führt 6. Wo Brigitte Klump studiert hat. Eine Reise in die 1950er-Jahre, vermittelt von Ingeborg Schmidt 7. Wie die Leipziger Journalistik der Nabel der Welt werden konnte. Eine kurze Geschichte der Kommunikationswissenschaft 8. Wie Ilse, Nikolai und Tilo zu ihrem Diplom gekommen sind. Drei Studentenleben, stellvertretend für mehr als 5000 andere 9. Was ein westdeutscher Pastorensohn aus dem roten Kloster gemacht hat. Ein Ost-West-Seminar, Studenten auf der Suche und ein Minister, der mit sich reden ließ 10. Was der Abriss der Leipziger Journalistik mit der Krise der Gegenwart zu tun hat. Eine Erbengeneration, die ihren größten Schatz nicht zeigen kann322 Personenregister

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Das Erbe sind wir
Untertitel
Warum die DDR-Journalistik zu früh beerdigt wurde. Meine Geschichte
Autor
EAN
9783869625768
Format
E-Book (epub)
Hersteller
Herbert von Halem Verlag
Genre
Journalistik
Veröffentlichung
05.10.2020
Digitaler Kopierschutz
Wasserzeichen
Dateigrösse
4.85 MB
Anzahl Seiten
320
Mehr anzeigen