Moralpolitik

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 25.00
Download steht sofort bereit
E-Book (pdf)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Erstmals wird aus historischer Perspektive untersucht, wie die Menschenrechte in den globalen Krisen und Konflikten des 20. Jahrhunderts an Gültigkeit gewonnen haben.

Die Menschenrechte gehören heute zu den wichtigsten Glaubensartikeln liberaler Demokratien. Wer sie anzweifelt, überschreitet im Zeitalter von Weltinnenpolitik die Grenzen einer universellen Moral. Das 'Recht auf Rechte' (Hannah Arendt) erscheint wie eine Selbstverständlichkeit. Die in diesem Band versammelten Autoren verfolgen erstmals historisch, wie die Menschenrechte in den globalen Krisen und Konflikten des vergangenen Jahrhunderts diese Selbstverständlichkeit gewonnen haben. Sie erinnern daran, dass es nicht nur eine - westliche - Sprache der Menschenrechte gab, sondern auch eine sozialistische und eine antikoloniale. Erst das Ringen um die Geltung der Menschenrechte hat sie zu einem Leitbegriff internationaler Politik gemacht - und in unserer Gegenwart zur Legitimationsformel für humanitäre und militärische Interventionen.

Autorentext
Stefan-Ludwig Hoffmann ist Leiter des Bereichs "Wandel des Politischen im 20. Jahrhundert" am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam.

Inhalt
Stefan-Ludwig Hoffmann: Zur Genealogie der Menschenrechte Mark Mazower: Ende der Zivilisation und Aufstieg der Menschenrechte Samuel Moyn: Personalismus, Gemeinschaft und die Ursprünge der Menschenrechte Mikael Rask Madsen, Legal Diplomacy: Die europäische Menschenrechtskonvention und der Kalte Krieg Lora Wildenthal: Rudolf Laun und die Menschenrechte der Deutschen Jennifer Amos: Die Sowjetunion und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Glenda Sluga: René Cassin und die Geschichte der Menschenrechte Kevin Grant: Die Menschenrechte und die Abschaffung der Sklaverei Devin O. Pendas: Auf dem Weg zu einem globalen Rechtssystem? Fabian Klose: Menschenrechte, der koloniale Ausnahmezustand und die Radikalisierung der Gewalt Daniel Roger Maul: Die International Labour Organization und die Globalisierung der Menschenrechte Andreas Eckert: Afrikanische Nationalisten und die Frage der Menschenrechte A. Dirk Moses: Kriegsverbrecher- und Völkermordprozesse gegen pakistanische Soldaten in Bangladesch Jan Eckel: Die internationale Menschenrechtskampagne gegen Chile Celia Donert: Charta 77 und die Roma

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Moralpolitik
Untertitel
Geschichte der Menschenrechte im 20. Jahrhundert
Editor
EAN
9783835343085
Format
E-Book (pdf)
Hersteller
Wallstein
Genre
Geschichte
Veröffentlichung
02.07.2018
Digitaler Kopierschutz
Wasserzeichen
Anzahl Seiten
437
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch