An die Redaktion der »Frankfurter Zeitung«

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 1.00
Download steht sofort bereit
E-Book (epub)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Die Kriegsverherrlichung, die aus Thomas Manns in den Anfangszeiten des Ersten Weltkrieges verfassten Texten spricht, war im Frühjahr 1917 überwunden und der Ton inzwischen deutlich zurückhaltender. Auf Bitte der Redaktion der Frankfurter Zeitung äußert Mann sich in diesem Artikel vom 23. März 1917 (verfasst am 1. März) zur Aufnahme einer neuen Kriegsanleihe. Er sieht in seinem Text die Gefahr eines erstarkenden Nationalismus nach einer möglichen Niederlage voraus und pflichtet, ob aus Pragmatismus oder Resignation, nur deshalb dem Anliegen bei. Um den an früherer Stelle noch emphatisch beschworenen, idealisierten Sieg des deutschen »Geistes« geht es ihm hier schon lange nicht mehr.

Autorentext
Thomas Mann, 1875 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
An die Redaktion der »Frankfurter Zeitung«
Untertitel
Text
Autor
Editor
EAN
9783104004235
ISBN
978-3-10-400423-5
Format
E-Book (epub)
Hersteller
FISCHER E-Books
Herausgeber
Fischer, S.
Genre
Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Veröffentlichung
15.12.2009
Digitaler Kopierschutz
Wasserzeichen
Dateigrösse
0.55 MB
Anzahl Seiten
8
Jahr
2009
Auflage
1. Auflage
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch