Carl von Weber: »Ehre ist Zwang genug«

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 1.00
Download steht sofort bereit
E-Book (epub)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Im Jahre 1895 übernahm Heinrich Mann die Redaktion für die in Berlin erscheinende Zeitschrift Das Zwanzigste Jahrhundert. Schon bald darauf konnte er seinen Bruder Thomas als freien Mitarbeiter für das Blatt gewinnen. Aufgrund der nationalistischen und antisemitischen Tendenz der Zeitschrift, gilt das Engagement der Brüder als umstritten. Keiner ihrer Texte wurde zu Lebzeiten wieder veröffentlicht, die Mitarbeit an der Zeitschrift lebenslang verschwiegen.
Die Besprechung des Romans Ehre ist Zwang genug. Ein Roman aus der Neuzeit ist der letzte Beitrag Thomas Manns für Das Zwanzigste Jahrhundert. Der militaristische und entschieden deutschnationale Trivialroman fand nach seiner Erscheinung im Jahre 1894 kaum öffentliche Resonanz, über den Verfasser sind bis auf die Lebensdaten (1872-1924) keine weiteren Einzelheiten ermittelt. Weil ihm mehr an der »Sache selbst, die er vertritt« als an der Form liege, ist der Autor für Thomas Mann nicht Künstler sondern »Mann der Handlung und des Lebens«. Erstmals kristallisiert sich in Manns essayistischem Werk eine Opposition heraus, die in den Erzählungen als Gegensatz von Künstler und Bürger formuliert wird.

Autorentext
Thomas Mann, 1875 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Carl von Weber: »Ehre ist Zwang genug«
Untertitel
Text
Autor
Editor
EAN
9783104003276
ISBN
978-3-10-400327-6
Format
E-Book (epub)
Hersteller
FISCHER E-Books
Herausgeber
Fischer, S.
Genre
Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Veröffentlichung
15.12.2009
Digitaler Kopierschutz
Wasserzeichen
Dateigrösse
0.55 MB
Anzahl Seiten
9
Jahr
2009
Auflage
1. Auflage
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch