[Über die Bühnenbearbeitung von Franz Kafka »Der Prozeß«]

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 1.00
Download steht sofort bereit
E-Book (epub)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

»While reading this adaption, one is in direct contact with Kafka himself [].« Durchaus lobend äußert sich Thomas Mann hier über eine Adaption des berühmten Romans, obwohl er zunächst skeptisch gewesen war, ob sich die Werke Kafkas für die Theaterbühne grundsätzlich eigneten. Die Bearbeitung Frank Sundstroms basiert auf einer französischen Übersetzung des Romans, die André Gide und Jean-Louis Barrault 1947 angefertigt hatten. Auf Grund seiner Vorbehalte hatte Manns sie zunächst nicht gelesen, die amerikanische Version jedoch zur inhaltlichen Vorbereitung genutzt. Die Tagebuchnotizen aus den entsprechenden Tagen (der Text datiert vom 29. November 1949) sind in Bezug auf die Entstehung nicht eindeutig. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass auch hier Erika Mann oder ein anderes Familienmitglied, entsprechend einer gelegentlichen Praxis im Hause Mann, ausgeholfen hat. Auszüge des Textes wurden anlässlich der Aufführung am 7. Dezember im dazugehörigen Programmheft abgedruckt.

Autorentext
Thomas Mann, 1875 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Klappentext

»While reading this adaption, one is in direct contact with Kafka himself [...].« Durchaus lobend äußert sich Thomas Mann hier über eine Adaption des berühmten Romans, obwohl er zunächst skeptisch gewesen war, ob sich die Werke Kafkas für die Theaterbühne grundsätzlich eigneten. Die Bearbeitung Frank Sundstroms basiert auf einer französischen Übersetzung des Romans, die André Gide und Jean-Louis Barrault 1947 angefertigt hatten. Auf Grund seiner Vorbehalte hatte Manns sie zunächst nicht gelesen, die amerikanische Version jedoch zur inhaltlichen Vorbereitung genutzt. Die Tagebuchnotizen aus den entsprechenden Tagen (der Text datiert vom 29. November 1949) sind in Bezug auf die Entstehung nicht eindeutig. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass auch hier Erika Mann oder ein anderes Familienmitglied, entsprechend einer gelegentlichen Praxis im Hause Mann, ausgeholfen hat. Auszüge des Textes wurden anlässlich der Aufführung am 7. Dezember im dazugehörigen Programmheft abgedruckt.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
[Über die Bühnenbearbeitung von Franz Kafka »Der Prozeß«]
Untertitel
Fischer Klassik PLUS
Autor
EAN
9783104015873
ISBN
978-3-10-401587-3
Format
E-Book (epub)
Hersteller
FISCHER E-Books
Herausgeber
Fischer, S.
Genre
Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Veröffentlichung
29.04.2011
Digitaler Kopierschutz
Wasserzeichen
Dateigrösse
0.55 MB
Anzahl Seiten
2
Jahr
2011
Auflage
1. Auflage
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch