Vorwort [zu Frans Masereel »Jeunesse«]

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 1.00
Download steht sofort bereit
E-Book (epub)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Einen »Roman in Bildern« hatte der belgische Künstler Frans Masereel mit Jeunesse geschaffen und Thomas Mann um ein Vorwort gebeten, der bereits im Jahr 1926 die Einleitung für ein Buch Masereels verfasst hatte. Man kannte sich auch persönlich: Anfang August 1947 hatte der Maler, Graphiker und Holzschnitzer Masereel Mann in Zürich besucht. Im darauffolgenden Jahr erschien Jeunesse in Zürich, das Vorwort wurde außerdem unter dem Titel Der Holzschneider Masereel am 14. März in Die Neue Zeitung publiziert. In seinem vielseitigen uvre setzte sich Masereel intensiv mit der Rolle des Menschen in der Moderne auseinander. Wie Mann hier anmerkt, hatte er die Werke Masereels bereits nach dem Ersten Weltkrieg in einer Münchner Ausstellung kennengelernt und einen großformatigen Holzschnitt »von der Wand weg« gekauft, der nun in Pacific Palisades zur festen Einrichtung gehörte.

Autorentext
Thomas Mann, 1875 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Klappentext

Einen »Roman in Bildern« hatte der belgische Künstler Frans Masereel mit >Jeunesse< geschaffen und Thomas Mann um ein Vorwort gebeten, der bereits im Jahr 1926 die Einleitung für ein Buch Masereels verfasst hatte. Man kannte sich auch persönlich: Anfang August 1947 hatte der Maler, Graphiker und Holzschnitzer Masereel Mann in Zürich besucht. Im darauffolgenden Jahr erschien >Jeunesse< in Zürich, das Vorwort wurde außerdem unter dem Titel >Der Holzschneider Masereel< am 14. März in Die Neue Zeitung publiziert. In seinem vielseitigen OEuvre setzte sich Masereel intensiv mit der Rolle des Menschen in der Moderne auseinander. Wie Mann hier anmerkt, hatte er die Werke Masereels bereits nach dem Ersten Weltkrieg in einer Münchner Ausstellung kennengelernt und einen großformatigen Holzschnitt »von der Wand weg« gekauft, der nun in Pacific Palisades zur festen Einrichtung gehörte.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Vorwort [zu Frans Masereel »Jeunesse«]
Untertitel
Fischer Klassik PLUS
Autor
EAN
9783104015972
ISBN
978-3-10-401597-2
Format
E-Book (epub)
Hersteller
FISCHER E-Books
Herausgeber
Fischer, S.
Genre
Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Veröffentlichung
29.04.2011
Digitaler Kopierschutz
Wasserzeichen
Dateigrösse
0.56 MB
Anzahl Seiten
8
Jahr
2011
Auflage
1. Auflage
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch