Zu August Strindbergs Tod

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 1.00
Download steht sofort bereit
E-Book (epub)
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Obgleich er im direkten Vergleich hinter Henrik Ibsen und Leo Tolstoi zurückstehen musste, gehörte August Strindberg für Thomas Mann unbestritten zu den »großen Geistern« Europas. Am 14. Mai 1912 starb Strindberg, was die Stockholmer Tageszeitung Dagens Nyheter zum Anlass nahm, internationale Schriftsteller um eine Stellungnahme zu bitten. Manns Text erschien dort zweisprachig und wenige Tage später auch in Deutschland in der Frankfurter Zeitung (die Datierung vom 10. Mai geht folglich auf einen Übertragungsfehler zurück). Auch darin Theodor Fontane ähnlich, hegte Thomas Mann für den in seiner schwedischen Heimat oft umstrittenen Strindberg neben seiner Bewunderung ebenso auch klar formulierte Vorbehalte, die er an unterschiedlicher Stelle erläutert hat.

Autorentext
Thomas Mann, 1875 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Zu August Strindbergs Tod
Untertitel
Text
Autor
Editor
EAN
9783104003849
ISBN
978-3-10-400384-9
Format
E-Book (epub)
Hersteller
FISCHER E-Books
Herausgeber
Fischer, S.
Genre
Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Veröffentlichung
15.12.2009
Digitaler Kopierschutz
Wasserzeichen
Dateigrösse
0.54 MB
Anzahl Seiten
7
Jahr
2009
Auflage
1. Auflage
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch