Sonate F-Dur op.17

(0) Erste Bewertung abgeben
CHF 23.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 5 Werktagen.
Notenblätter

Beschreibung

mit einer bezeichneten und einer unbezeichneten Streicherstimme

Auch wenn der Großteil der Beethovenschen Bläser-Kammermusik für konkrete Anlässe mit vorgegebener Besetzung entstanden ist, erschöpft sich ihre Bedeutung nicht in der bloßen Funktionalität. Schon immer hatte Beethoven den Anspruch, unterschiedliche Gattungen in möglichst origineller Weise zu erproben. Und so können sich die Hornisten an Beethovens Horn-Sonate op. 17 erfreuen, die der Komponist im Jahre 1800 anlässlich eines Konzerts im Wiener Hofburgtheater für den berühmtesten Waldhornisten seiner Zeit, Giovanni Punto (Johann Wenzel Stich), schrieb. Damals war für eine erfolgreiche Verbreitung eine Alternativbesetzung nötig und so liegt auch dieser Urtextausgabe, wie der Erstausgabe, neben der Hornstimme eine Violoncellostimme bei.

Autorentext
Ludwig van Beethoven verbrachte seine Jugend in Bonn und war dort Schüler von Chr.G. Neefe. 1792 siedelte er nach Wien über und war dort kurze Zeit Schüler von Haydn, später von Salieri. Ab 1800 begann Beethovens Gehörleiden, das schließlich zur völligen Taubheit führte. Er komponierte 9 Sinfonien, 5 Klavierkonzerte, 32 Klaviersonaten, Kammermusik u.a.

Inhalt
Inhalt: Hornsonate F-dur op. 17 Hornsonate (Violoncello) F-dur op. 17

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Sonate F-Dur op.17
Untertitel
für Horn (Violoncello) und Klavier
Komponist
EAN
9790201804989
ISBN
979-0-201-80498-9
Format
Notenblätter
Hersteller
G. Henle Verlag
Herausgeber
Henle
Genre
Horn und Klavier
Anzahl Seiten
48
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch