Ex Libris senkte die Preise um durchschnittlich 6,4%

Dietikon, 1. Februar 2016

Ex Libris hat auch 2015 seine Marktanteile in den Sparten Buch, Musik und Film weiter ausgebaut und konnte in seinem Online-Geschäft erneut wachsen. Umsatztreiber sind mobile Bestellungen, Abholungen in den Filialen aber auch der telefonische Bestelldienst.

Wie der gesamte Detailhandel spürte auch der Medienhändler den Preiszerfall durch die Frankenstärke und den aggressiven Preiskampf der internationalen Online-Konkurrenz. Reagiert wurde mit Preissenkungen von durchschnittlich 6.4%. Besonders ausgewirkt hat sich aber auch das zweite Semester mit einer wetterbedingt getrübten Nachfrage. Ex Libris verzeichnet mit einem Gesamtumsatz von Fr. 121 Mio., was flächenbereinigt einem Rückgang von 4% entspricht. Wachstum wurde insbesondere in den digitalen Kanälen generiert während dem das Filialgeschäft weiter rückläufig ist.

2015 hat Ex Libris das Redesign aller elektronischen Kanäle umgesetzt: „Wir haben diese Umstellung ohne Umsatzeinbussen abgeschlossen und die zweistellige Conversionrate weiter ausgebaut“, hält Unternehmensleiter Daniel Röthlin zufrieden fest. Unsere 2010 eingeleitete Cross-Channel-Strategie hat auch vergangenes Jahr gegriffen. So konnte der Anteil von Artikeln, die Kunden im Online-Shop bestellt und in den Filialen bezahlt und abgeholt haben, um über 30% gesteigert werden. Auch die Entwicklung von Apps für alle Betriebssysteme und die mobile Website machen sich bezahlt: Bestellungen beim Couch-Shopping oder von unterwegs ab einem Smartphone legten um 74% zu.

Ex Libris setzt dieses Jahr das neue Ladenkonzept weiter um. Die vier Pilot-Filialen in Herblingen, Burgdorf, Aarau Vorstadt und Muri bewähren sich mit einem Umsatz, der über dem Durchschnitt des übrigen Netzes liegt. In den nächsten Wochen folgen mit Chur, dem Shoppyland in Schönbühl und der Kramgasse im Zentrum von Bern drei weitere Standorte. Zudem setzt Ex Libris weiter auf Digitalisierung mit dem neu gestalteten Club und einem attraktiven Video on Demand-Angebot. Ex Libris betreibt per 1. Januar 2016 78 Filialen und beschäftigt 364 Mitarbeiter.

Medienmitteilung als PDF

Medienkontakt

Marie-Christine Schindler, Media Relations
Mobile: +41 79 441 71 55
E-Mail: marie-christine.schindler@exlibris.ch
www.exlibris.ch | www.facebook.com/exlibris.ch | www.twitter.com/exlibris_ch

Über Ex Libris

Ex Libris ist der grösste Schweizer Online-Shop für Bücher, Musik, Filme, Games und Electronics und verfügt in der deutschen Schweiz über ein Netz von 78 Filialen (Stand
1. Januar 2016). Im Online-Shop bietet die Migros-Tochter ein multimediales Vollsortiment von mehr als 6 Mio. Artikeln, hinzu kommen über 10 Mio. digitale Produkte zum Download. Jeden Monat besuchen über eine Million Kunden den Online-Shop www.exlibris.ch via Internet oder Shopping App. Ex Libris beschäftigt per 1. Januar 2016 insgesamt 364 Mitarbeiter.