Friedrich Gentz 17641832

(0) Donner la première évaluation
CHF 58.90
Download est disponible immédiatement
eBook (epub)
Informations sur les eBooks
Les eBooks conviennent également aux appareils mobiles (voir les instructions).
Les eBooks d'Ex Libris sont protégés contre la copie par ADOBE DRM: apprenez-en plus.
Pour plus d'informations, cliquez ici.

Description

Diese Studie widmet sich einer der interessantesten europäischen Persönlichkeiten im Zeitalter der Revolutionen. Friedrich Gentz' "romanhaftes Leben" (Albert Sorel) hat viele Interpreten, wie Golo Mann und Paul Sweet, angezogen, aber auch Verwirrung gestiftet. Darüber hinaus sind wesentliche Aspekte seiner Aktivitäten bisher noch unerforscht geblieben. Hier betritt diese Studie Neuland, indem sie die Komplexität wie auch den visionären Charakter des Gentzschen Denkens zum ersten Mal erschöpfend darstellt. Diese Neubewertung resultiert aus einer intensiven Auseinandersetzung mit Gentz-Schriften und -Quellen, die aus der Gentz-Sammlung Herterich in Köln und mehreren europäischen Archiven stammen. Nach einer bibliographischen und biographischen Einleitung wird Gentz in die philosophisch-politischen Debatten seiner Zeit eingeordnet, wo er als Post-Aufklärer, Rationalist und Wirtschaftsliberaler erscheint. Die Verbreitung der Werke von Gentz in Europa sowie sein erstaunliches Netzwerk werden erläutert. Der Kern des Gentzschen Oeuvres - seinen Ideen zum europäischen Gleichgewicht und zur Annäherung von gegensätzlichen gesellschaftlichen Kräften - wird durch innovative Beispiele zum Völkerrecht (bzw. Seerecht) analysiert. Schließlich werden die Kontinuitätslinien und die innere Konsistenz des Reformoptimismus der späten Aufklärer in den Jahren nach dem Wiener Kongress dargestellt.

Auteur
Raphaël Cahen, Université d'Orléans.

Afficher plus

Détails sur le produit

Titre
Friedrich Gentz 17641832
Sous-titre
Penseur post-Lumières et acteur du nouvel ordre européen
Auteur
EAN
9783110452730
ISBN
978-3-11-045273-0
Format
eBook (epub)
Producteur
De Gruyter Oldenbourg
Editeur
Gruyter, de Oldenbourg
Genre
Histoire
Parution
20.11.2017
Protection contre la copie numérique
libre
Nombre de pages
524
Année
2017
Afficher plus

Autres volumes de cette série  "Pariser Historische Studien"

Les clients ayant acheté cet article ont également acheté :